| 06:32 Uhr

Torsten Pötzsch bleibt OB von Weißwasser

Fusion der Wählervereinigung im Weißwasseraner Stadtrat: Volkmar Broddack, Hartmut Schirrock (beide Wir für Hier) und Andreas Friebek und Weißwasser Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (beide Klartext) gehen künftig gemeinsame Wege.
Fusion der Wählervereinigung im Weißwasseraner Stadtrat: Volkmar Broddack, Hartmut Schirrock (beide Wir für Hier) und Andreas Friebek und Weißwasser Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (beide Klartext) gehen künftig gemeinsame Wege. FOTO: Christian Köhler
Weißwasser. So etwas hat noch keiner im Rathaus in Weißwasser erlebt, dass man für das Ergebnis der Oberbürgermeisterwahl fast bis zum nächsten Morgen warten musste. Es ist nach 2 Uhr, als endlich feststeht, das Torsten Pötzsch (Klartext) für weitere sieben Jahre und damit für eine zweite Amtszeit gewählt ist. Regina Weiß

Um 2.25 Uhr brandet Beifall seiner Unterstützer auf, die bis zu letzt mit ihm mitgefiebert haben. Pötzsch kann 4894 Stimmen auf sich vereinen. Sein Herausforderer Rico Jung (parteilos) 4661. Damit gewinnt Pötzsch die Wahl mit 51,2 Prozent, so das vorläufige Wahlergebnis. Beide Kandidaten trennen gerade mal 233 Stimmen.

Herausgezögert hatte das Ganze die Briefwahl. Der Briefwahlvorstand hatte am meisten auszuzählen, auch bei der Bundestagswahl, deren Ergebnis Vorrang vor der OB-Wahl hatte.