ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Toller Start brachte den Erfolg

Kreis.. Ein toller Start brachte den TTV Niesky auf die Siegerstraße in der Heimpartie gegen MSV Bautzen IV. 9:6 gewannen die Hausherren dieses Match der 2. Bezirksliga. TTV war blendend in dieses erste Spiel des Jahres gestartet. (uj)

Drei gewonnene Doppelspiele und auch im oberen und mittleren Paarkreuz gab es in der ersten Einzelspielrunde nur Erfolge zu vermelden. Sehr groß war die Überlegenheit der Gastgeber bis zu diesem Zeitpunkt, denn nur A. Konschak musste in den entscheidenden fünften Satz um seinen Gegner Wenk mit 13:11 knapp zu bezwingen. Nach dieser nicht erwarteten sehr hohen Führung (7:0) lief beim Nieskyer Sextett nicht mehr allzu viel, denn nur noch G. Vogt gegen Wollmann und im allerletzten Einzelspiel W. Herrmann gegen Trompler konnten noch punkten und den Sieg sicherstellen. Damit übernahm die Nieskyer Mannschaft mit einem mehr absolvierten Spiel die Tabellenführung in dieser Staffel. Aber schon am Sonnabend, dem 15. Januar steigt in Lohs a das vorentscheidende Match auf den Staffelsieg. Dieses Spiel ist enorm wichtig für beide Teams, denn nur der Staffelsieger erhält die Berechtigung in die 1. Bezirksliga aufzusteigen.
Punkte für Niesky: Gerd Vogt (2,5), Thomas Herrmann, Andreas Dieckmann, Andreas Konschak, Wolfram Herrmann (je 1,5), Sebastian Kirste (0,5)

TTF Weißwasser - TTC Hoyerswerda 8:8. Im Hinspiel schafften die Weißwasseraner einen unerwartet hohen 10:5-Sieg und hofften auf weiteren Punktzuwachs. Aber die Gäste zeigten schon in den drei Doppelspielen, dass an diesem Tag mit ihnen zu rechnen sein wird. Sie übernahmen mit 2:1 erst einmal die Führung. Es war ein Spiel, in dem die Fünfsatzspiele überwogen, denn von den sechzehn Spielen wurden gleich neun im fünften Satz entschieden. Nach der ersten Einzelrunde führte Hoyerswerda knapp mit 5:4. Danach schien die Begegnung für die Gastgeber aber besser zu laufen, denn über die Stationen 6:5 und 8:6 lag man wieder auf Siegkurs. Im letzten Einzelvergleich zeigte N. Hartwig trotz Rückenbeschwerden eine gute Leistung, musste aber im fünften Satz mit 9:11 dann doch die Segel streichen. Im notwendig gewordenen Entscheidungs- Doppel unterlagen auch noch S. Hartwig/R. Stengel, natürlich wieder im fünften Satz. Der erhoffte Doppe lpunktgewinn gelang nicht.
Punkte für Weißwasser: Martin Dybek (2,5), Maik Bellmann (2), Sebastian Hartwig, René Stengel, Paul Worreschke (je 1), Nico Hartwig (0,5)

SG Wiednitz/Heide II - SV Dauban 8:8. Zum Rückrundenauftakt mussten die Daubaner beim Tabellennachbarn SG Wiednitz/Heide II ran. Schon vor der Partie war klar, dass es diesmal um einiges schwerer werden würde, gegenüber dem 11:4-Hinspielerfolg. Doch die Daubaner starteten gut und führten zwischenzeitlich mit 3:1. Da auch die beiden Einzel von S. Robert und R. Endel gewonnen wurden, hatte man auch noch nach der ersten Einzelrunde die Nase vorn (4:5). Doch dann wendete sich das Blatt. Der starke Schneider konnte auch sein zweites Einzel gegen M. Kählig gewinnen und D. Abelt scheiterte knapp an Helbig. Drei der nächsten vier Spiele mussten gewonnen werden, um das Unenschieden zu sichern. So kam es dann auch. Rico Endel holte den entscheidenden achten Punkt. Dadurch war jetzt auch noch ein Sieg möglich. Doch im Entscheidungsdoppel waren die Gastgeber in jedem Satz den kleinen Tick besser und gewannen. Trotzdem ein aus Daubaner Sicht zufrieden stellendes Ergebnis.
Punkte für Dauban: Sebastian Robert, Rico Endel (je 2,5), Michael Kählig (1,5), Herbert Ziesche (1), Marc Koschemann (0,5).

Tabelle

 1. TTV Niesky 9 92:46 16: 2
 2. SV Lohsa 8 87:35 15: 1
 3. TTF Weißwasser 9 86:52 12: 6
 4. TTG 64 Boxberg 8 67:55 11: 5
 5. TTC Hoyerswerda 9 74:64 8:10
 6. SV Dauban 9 67:71 6:12
 7. MSV Bautzen IV 9 60:77 6:12
 8. SG Wiednitz/H. II 9 38:99 4:14
 9. TTG 64 Boxberg II 8 24:96 0:16