ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:12 Uhr

Handwerk stellt sich vor
Töpfereien laden zu Führungen ein

 Blick in die Töpferei Najorka. Beim Tag der offenen Töpferein wollen die Handwerker die Herstellung ihrer Waren demonstrieren.
Blick in die Töpferei Najorka. Beim Tag der offenen Töpferein wollen die Handwerker die Herstellung ihrer Waren demonstrieren. FOTO: Christian Köhler
Krauschwitz. Die Kunsthandwerker wollen Besuchern ihre Arbeit näher bringen.

In der Nacht zum Mittwoch hat der Holzofen in der Keramikwerkstatt von Udo Hirche und Sohn gut zu tun gehabt. Die Ergebnisse des Brennvorgangs werden Besucher an diesem Wochenende bestaunen können, wenn sie das Angebot annehmen und den Tag der offenen Töpfereien nutzen. „Die Saison beginnt. Deshalb haben wir viele Pflanztöpfe hergestellt“, erzählt Udo Hirche der RUNDSCHAU.

70 Betriebe sind es sachsenweit, die an dem Aktionswochenende teilnehmen. „Ziel ist es, dem Besucher dieses schöne alte Handwerk erlebbar zu machen und zu zeigen, wie Töpfe, Geschirr oder auch andere schöne Unikate unter der Hand des Töpfers entstehen, fernab von Industrie- und Massenfertigung. „Ein Handwerk, das entschleunigt“, erklärt Severine Meißner vom Töpferhof Meißner aus Trebus. Zwei Tage könne man den Töpfern auf die Finger schauen und gucken, mit welchem Geschick sie ihr Handwerk betreiben. Für die Gastgeber ist es der Auftakt für viele Töpfermärkte, die nun folgen werden. Unter anderem am 31. März auf dem Erlichthof in Rietschen.

Folgendes planen die Töpfer der Region für dieses Wochenende: Bei Claudia und Gordon Gran in der Töpferei im Pückler-Park gibt es Kinderbasteln, Kaffee und Kuchen sowie Grammophon-Musik.

Bei Udo Hirche in Sagar kann man unter anderem bei Vorführungen beim Scheibentöpfern und der Bemalung mit Feldblumenmotiven zusehen.

Die Töpferei Kathrin Najorka in Krauschwitz führt durch die Werkstatt und zeigt den Gästen der Weg des Tones bis zum fertig gebrannten Topf.

Im Töpferhof von Severine Meißner in Trebus wird schlesisches Braunzeug auf der Töfperscheibe gedreht, mit Lehm glasiert und im Freifeuerofen gebrannt.

Auch die Töpferei Ines Herack in Horka lädt zu Führungen durch ihre Werkstatt ein.

 Blick in die Töpferei Najorka. Beim Tag der offenen Töpferein wollen die Handwerker die Herstellung ihrer Waren demonstrieren.
Blick in die Töpferei Najorka. Beim Tag der offenen Töpferein wollen die Handwerker die Herstellung ihrer Waren demonstrieren. FOTO: Christian Köhler