| 18:56 Uhr

Polizei
Tödlicher Unfall im Kraftwerk Boxberg

Blick auf den Blick Q und R des Kraftwerkes Boxberg.
Blick auf den Blick Q und R des Kraftwerkes Boxberg. FOTO: Regina Weiß / LR
Boxberg. Die Kripo und das Amt für Arbeitsschutz ermitteln zu einem tödlichen Unfall im Kraftwerk Boxberg.

Bereits am 27. Dezember hat es im Kraftwerk Boxberg einen tragischen Arbeitsunfall mit Todesfolge gegeben. Die Polizeidirektion Görlitz hat dies am Dienstag auf Nachfrage der RUNDSCHAU bestätigt. Ein 38-jähriger Mitarbeiter einer im Leag-Kraftwerk beschäftigten Firma war an diesem Tag bei Arbeiten in der Rauchgasrücksaugung offenbar von herabfallenden Schlackerückständen getroffen und schwer verletzt worden. Trotz des sofortigen Rettungseinsatzes der Werksfeuerwehr und des Rettungsdienstes erlag der Mann noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen, heißt es im Bericht der Polizei dazu.

Zur Klärung der Umstände des Arbeitsunfalls haben die Kriminalpolizei und das Amt für Arbeitsschutz die Ermittlungen aufgenommen, die gegenwärtig noch andauern.

(rw)