ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:12 Uhr

Tochter sagt im Gericht gegen Vater aus

FOTO: (46419069)
Görlitz/Weißwasser. Im Vergewaltigungsprozess um einen 45-jährigen Weißwasseraner am Landgericht Görlitz hat als eine von sechs Zeugen am Dienstag die Tochter des Angeklagten ausgesagt. Das erklärt eine Sprecherin des Landgerichtes auf RUNDSCHAU-Nachfrage. ckx

Die Tochter, so erklärte der Verteidiger des Mannes, hatte im Gerichtssaal ihre Aussage aufrechterhalten. Danach soll der Vater sie im Herbst 2010 drei Mal sexuell missbraucht haben. Dem Angeklagten werden drei Fälle der Vergewaltigung jeweils in Tateinheit mit sexuellem Missbrauch von Schutzbefohlenen vorgeworfen. Das Opfer soll seine leibliche, damals 14-jährige Tochter gewesen sein. Während der Prozess heute fortgesetzt wird, ist für den 28. Januar mit der Einschätzung der Gutachter sowie mit den Plädoyers und einem Urteil zu rechnen.


Während der Prozess heute fortgesetzt wird, ist für den 28. Januar mit der Einschätzung der Gutachter sowie mit den Plädoyers zu rechnen