ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Tischtennis Heißer Kampf im Altkreisderby

Kreis.. In der 2. Tischtennis-Bezirksliga gab es einen heißen Kampf im Altkreisderby zwischen Gastgeber TTV Niesky und dem SV Dauban. Am Ende setzten sich die Nieskyer 9:7 durch. Nach den drei Doppelpartien erspielten sich die Nieskyer eine knappe Führung (2:1). (uj)

Im ersten Einzel gewann dann D. Abelt etwas überraschend gegen T. Herrmann und stellte damit den Ausgleich her (2:2). Danach war es weiter spannend und die Gäste gingen mit einem minimalen Vorsprung in die zweite Einzelspielrunde (4:5). Diese begann für die Hausherren dann optimal, denn durch vier Siege in Folge erspielten sie sich selbst einen respektablen Vorteil (8:5). Aber das Daubaner Team wusste um ihre Stärken im unteren Paarkreuz. Erst gewann R. Endel gegen D. Rast und danach bezwang auch J. Neumann den Nieskyer "Ersatz" D. Mazejus. Damit waren die Gäste wieder auf Tuchfühlung heran (8:7) und das Entscheidungsdoppel wurde angesetzt. Das starke Nieskyer Duo T. Herrmann/G. Vogt gewannen dann aber nach Sätzen mit 3:0 und sicherten damit ihrer Mannschaft den knappen Heimerfolg.
Punkte für Niesky: Gerd Vogt (3), Andreas Dieckmann (2,5), Thomas Herrmann (2), Andreas Konschak (1,5).
Punkte für Dauban: Rico Endel (2,5), Jörg Neumann (2), Sebastian Robert (1,5), Dirk Abelt (1).

SG Wiednitz/Heide II - Füchse Uhsmansdorf 7:9. Nach vier Wochen Spielpause gab es endlich wieder einen Punktekampf für das Team der Füchse. Beide Mannschaften mussten ersatzgeschwächt antreten. So fehlten beim Gastgeber Schneider (Nummer eins) und Kubisch (Nummer fünf) und bei den Füchsen T. Kittner. Nach den Doppeln führten die Gastgeber etwas glücklich (2:1). Nachdem danach auch M. Wolf gegen Helbig klar verlor, konnte nur ein Kraftakt die Wende bringen. Mit fünf Einzelsiegen in Folge gingen dann aber die Füchse selbst in Führung(3:6). Im zweiten Durchgang hatten erst einmal die Gastgeber das Glück auf ihrer Seite.
Die nächsten drei Spiele gewannen sie alle im fünften Satz knapp. (Helbig gegen D. Weiß 11:9, Mittig gegen M. Wolf 11:6 und Schwarz gegen A. Polossek 12:10).
Wieder stand die Partie auf des Messers Schneide (6:6). Und spannend ging es auch in die Schlussphase dieses Spieles. Nachdem Dr. Erkel auch sein zweiten Einzelspiel klar mit 3:0 gegen Ronge entschieden hatte, und A. Kutzner im fünften Satz mit 8:11 knapp an Vollmert scheiterte, war noch immer alles möglich. G. Hornschuh erspielte sich im letzten Einzel der Begegnung mit 3:2 seinen zweiten Sieg gegen Dr. Schuppan. Uhsmannsdorf lag wieder vorn (7:8) und im Entscheidungsdoppel gewannen dann auch noch D. Weiß/M. Wolf mit 3:1 gegen Helbig/Schwarz. Damit gingen wieder einmal zwei wichtige Punkte an den Uhsmannsdorfer Sechser. Punkte für Uhsmannsdorf: Daniel Weiß, Dr. Klaus-Peter Erkel, Georg Hornschuh (je 2), Michael Wolf, Andreas Polos sek, Andreas Kutzner (je 1).

Weitere Ergebnisse. TTF Weißwasser - TTG 64 Boxberg 10:5, Blau-Gelb Weißenberg II - MSV Bautzen IV 10:5, Medizin Görlitz - TTC Hoyerswerda 8:8.

Tabelle