ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:57 Uhr

Tillich-Antwort enttäuscht Umsiedler

Schleife. Mit einer Unterschriftensammlung haben sich Hartmut Dainz und 616 Einwohner aus Schleife und Trebendorf an Sachsens Ministerpräsidenten gewandt. Alle würden umsiedeln, käme der Tagebau Nochten II. Gabriela Nitsche

Doch den stellt Vattenfall bekanntlich in Frage. Die Unterzeichner forderten eine sofortige Entscheidung der Landesregierung, wann und wie umgesiedelt wird. Die Antwort von Stanislaw Tillich darauf sei enttäuschend, so Hartmut Dainz. "Klare Worte zur Umsiedlung ist er uns schuldig geblieben. Die Entscheidungen würden beim Bergbauunternehmen liegen." Potenzielle Umsiedler wie er sehen sich benachteiligt und prüfen Sammelklagen. Nicht-Umsiedler und bereits Umgesiedelte würden von Vergünstigungen wie dem Gasliefervertrag profitieren. "Kommt keine Umsiedlung, müssen wir neue Kläranlagen bauen. Aber im Alt ort Schleife wird zentral entsorgt", benennt Dainz nur zwei von vielen Problemen.