Der neu gestaltete Fußweg, der die Bahnhofstraße mit der Walther-Rathenau-Straße verbindet und vor allem für Theaterbesucher der Neuen Bühne eine beliebte „Einflugschneise“ ist, hat damit - zum Welttheatertag - auch offiziell seinen Namen bekommen. Landrat Georg Dürrschmidt, Bürgermeister Andreas Fredrich und Intendant Sewan Latchinian enthüllten gemeinsam die Straßenbeschilderung.
Knapp 150 000 Euro hat die Stadt Senftenberg in die Befestigung des Gehweges mit Grünrabatten und Beleuchtung investiert, darunter auch Fördergelder aus der Stadterneuerung. (cw)