Das Team um Vereinschefin Natalia Kühn vom Weißwasseraner Verein „Wir sind Wir“ war ein halbes Jahr lang fleißig. „Wir haben die Telux-Bahne grundlegend saniert und können sie nun endlich eröffnen“, erzählt sie der Rundschau. Der Verein lädt dazu am Samstag, 18. September, zu einem großen Familienfest – und das nicht nur in den Telux-Bahne, sondern auch auf die Wiese zwischen Garten- und Wolfgangstraße nach Weißwasser.
„Wir bieten hier Pony-Reiten und jede Menge Unterhaltung für Kinder mit Basteln und einem Graffiti-Workshop an“, erzählt Natalia Kühn. Dazu kommt Matthias Pelk, der nicht die Boxhandschuhe mitbringt, sondern Spay-Dosen. Eine polnische Künstlerin wird zudem Porträts der Gäste anfertigen, wenn sie es wünschen. Basteln und Kinderunterhaltung soll ebenfalls nicht zu kurz kommen. „Wir freuen uns riesig auf die Eröffnung, denn wir haben lange darauf hin gearbeitet“sagt Natalia Kühn. An so manche Eskapade wegen der Corona-Pandemie will sie gar nicht mehr zurückdenken.

Verein „Wir sind Wir“ macht Deal mit Ubisoft

In der Telux-Bahne selbst kann gebowlt und gekegelt sowie der neue Escape-Room ausprobiert werden. Dazu hatte der Verein bereits vor Monaten einen Deal mit den Software-Riesen und Spiele-Entwicklern „Ubisoft“ und „Huxley“ abgeschlossen, der entsprechende Equipments bereitstellt.
Nach der Eröffnungsfeier soll die Telux-Bahne in den regulären Betrieb gehen.