Für die erste Männermannschaft steht am Samstag der letzte Hinrundenspieltag in der Meisterliga an. Dazu fährt Boxberg/Weißwasser nach Pirna und trifft dort auch auf Gastgeber Fortschritt. Der ist zwar im hinteren Drittel der Tabelle angesiedelt. Dennoch dürfen die TSG-Männer das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Trotzdem wäre es eine kleine Überraschung, sollte die TSG nicht als Sieger die Heimfahrt antreten.

Am gleichen Tag fährt das Team der vierten Mannschaft nach Görlitz und tritt dort um 9.40 Uhr gegen den Tabellendritten Stahl Rietschen II an. Mit einem Sieg könnte Boxberg/Weißwasser die Führung in der 2. Kreisklasse ausbauen.

Am Sonntag muss der Spitzenreiter der OKV-Liga, die Frauen der TSG, den schweren Weg nach Dresden zur Kegelbahn vom SSV Turbine antreten. Dort treffen die Frauen ab 13 Uhr ebenfalls auf die Mannschaft von Stahl Rietschen.

Nach dem letzten Turnier, in dem die Frauen nur den letzten Platz belegten, ist Wiedergutmachung. Schließlich will Boxberg/Weißwasser die Landeshauptstadt weiter als Tabellenführer verlassen. Wudi