Ursprünglich war die Tagung für den 22. März angekündigt worden.

Wie Laien in die Forschung einbezogen werden können, das steht im Mittelpunkt der gemeinsamen Veranstaltung der Gesellschaft mit dem Senckenberg-Museum für Naturkunde Görlitz. Sie beginnt um 10 Uhr im Humboldthaus. Welche Potenziale dadurch erschlossen werden können, wird in Vorträgen beleuchtet. Vorgestellt wird das Herbarium Görlitz als Anlaufstelle für Floristik in der Oberlausitz. Beleuchtet werden ebenfalls die Insektenfauna sowie das Vorkommen der Haselmaus in der Oberlausitz. Die Teilnahme an der Tagung kostet für Nichtmitglieder fünf Euro, der Einritt am Abend beträgt zwei Euro.

Naturforschende Gesellschaft: 03581 47605800, E-Mail an info@naturforschende-gesellschaft-der-oberlausitz.de.