| 02:57 Uhr

Sturm reißt in Weißwasser Fassade von Sechsgeschosser ab

Große Teile der Giebelverkleidung riss es in der Boxberger Straße in Weißwasser weg. Ein Baum musste gefällt werden.
Große Teile der Giebelverkleidung riss es in der Boxberger Straße in Weißwasser weg. Ein Baum musste gefällt werden. FOTO: Preikschat
Weißwasser. Orkanartige Sturm-Böen haben am Dienstagnachmittag zwei Gebäude in Weißwasser beschädigt. An der Sporthalle des Landau-Gymnasiums wurde die Dachverkleidung am Rand teilweise abgeknickt und drohte, sich zu lösen. dpr

In der Boxberger Straße riss der Sturm die Dämmung vom Giebel eines Sechsgeschossers weg. Styropor-Brocken lagen in der ganzen Straße verstreut.

Nach Angaben des Einsatzleiters vor Ort wurde ein Kind von umherfliegenden Teilen verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Außerdem sei ein Auto beschädigt worden.

In der Boxberger Straße sperrten Feuerwehr-Einsatzkräfte das Areal um den Wohnblock-Giebel ab und räumten die größten abgerissenen Teile weg. Ein umgeknickter Baum wurde sicherheitshalber gefällt. Nicht möglich war es, die Drehleiter einzusetzen, um am Giebel lose Teile zu entfernen. "Bei dem Wind zu gefährlich", hieß es.

Auch am Landau-Gymnasium riskierte es Einsatzleiter Frank Wolsch nicht, die Drehleiter einzusetzen. Allerdings ließ er die Sporthalle sperren. Halter der Autos, die am Gebäude geparkt standen, wurden über die Gefahrenlage informiert. Ganze Dachplatten könnten vom Wind weggetragen werden, so Wolsch. Am Gymnasium wurden auch zwei Tannen vom Sturm umgeworfen.

Informationen über die Höhe des angerichteten Sachschadens waren am Dienstag noch nicht zu bekommen.