ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:03 Uhr

Muskauer Park
Mit dem Handwagen und den Riesen geht es in den Badepark

 Vom 4. bis 6. Juli sorgt ViaThea in Görlitz für viel Leben in der Altstadt, dann am 7. Juli im Badepark in Bad Muskau.
Vom 4. bis 6. Juli sorgt ViaThea in Görlitz für viel Leben in der Altstadt, dann am 7. Juli im Badepark in Bad Muskau. FOTO: Regina Weiß
Bad Muskau. Am Sonntag, 7. Juli, kehrt ViaThea ins Bad Muskauer Welterbe zurück und mit noch mehr Programm als im Vorjahr. Von Regina Weiß

Von Belgien nach Bad Muskau ist nun nicht gleich der nächste Weg. Erst recht nicht, wenn man den Handwagen dabei hat. Nun muss keiner Angst haben, dass die Gruppe Les Contes d’Asphalt mit besagtem Wagen anreist. Doch bei ihrer Darbietung spielt ein solches Wägelchen eine besondere Rolle. Ist es doch die „Stütze“ für Octaaph – ein Vogel-Skelett. Dieses soll im Muskauer Park wieder fliegen lernen. Laut Information des Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz- Zittau verbirgt sich hinter dem belgischen Duo ein märchenhafter Act, der die Besucher in eine andere Welt entführen soll. Auf das mobile Marionettentheater können sich die Besucher also am Sonntag, 7. Juli, in der Parkstadt freuen.

Dann ist ViaThea wieder zurück im Welterbe. Der Badepark wird zur Bühne. Darsteller und Zuschauer sind durch nichts getrennt, mittendrin und nah dabei ist die Devise des Nachmittags. Besucher aus nah und fern sollten darauf gefasst sein, dass Bobbies (englische Polizisten) zum Kontrollrundgang losmarschieren, die Pinguine auf Wanderschaft sind und es die Riesen in die Zivilisation verschlagen hat. Gefasst sein sollte man aber beispielsweise auf Bloody Mary. Sie singt Gästen Lieder, schüttelt Hände, shakert Zutaten, rührt Gefühle und erzählt sprühend vom ausgereiften Tomaten-Dasein.

Einer Kooperation zwischen dem Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau und der Stiftung Fürst-Pückler-Park Bad Muskau sowie der Unterstützung zahlreicher Sponsoren, wie etwa den Stadtwerken Weißwasser, der Stiftung der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien und des Familienunternehmen Kunze, ist 2018 die Premiere des Görlitzer Straßentheaterfestivals ViaThea im Bad Muskauer Hermannsbad zu verdanken. Da alle Macher diese als durchaus gelungen bezeichnet haben, gibt es das bunte Treiben in diesem Sommer wieder.

Am Sonntag, 7.Juli, ist es soweit. Internationale und regionale Künstler sind dann vor Ort. Es sind mehr als 2018. Herzhafte und süße Snacks und Getränke finden sich an zahlreichen Ständen, teilt Sophie Geisler von der Stiftung mit. Aus der Ferne Anreisende können das Auto auf dem Parkplatz neben der Tankstelle am Eiland stehenlassen, ein kostenloser Busshuttle verkehrt von
11 bis 19 Uhr.

Parken kann man an der Bautzener Straße, auf den Parkplätzen der ENO mbH, der ehemaligen Discounter Netto und Aldi sowie am Lindenhof. Für die Veranstaltung, die von 12 bis 18 Uhr stattfindet, wird kein Eintritt erhoben. Mit dem Kauf eines Programmheftes wird die Veranstaltung mit fünf Euro unterstützt.

 Vom 4. bis 6. Juli sorgt ViaThea in Görlitz für viel Leben in der Altstadt, dann am 7. Juli im Badepark in Bad Muskau.
Vom 4. bis 6. Juli sorgt ViaThea in Görlitz für viel Leben in der Altstadt, dann am 7. Juli im Badepark in Bad Muskau. FOTO: Regina Weiß