ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:35 Uhr

Splitt auf der Piste
Straßeninstandsetzungen beginnen im Landkreis

Görlitz. Autofahrer sollten wegen Splitt das Tempo anpassen. pm/ckx

Voraussichtlich ab Mittwoch, 26. Juni, beginnt der Landkreis Görlitz wieder mit den alljährlichen Instandsetzungsarbeiten mit dem Straßenreparaturzug. Dabei werden Schadstellen auf verschiedenen Kreis-, Staats- und Bundesstraßen in einem Arbeitsgang zunächst mit einer Bitumenemulsion angespritzt und anschließend mit Edelsplitt abgedeckt, informiert der Landkreis. Nach einer bestimmten Liegezeit wird der nicht gebundene Splitt wieder von einer Kehrmaschine aufgenommen. Dies erfolgt, in Abhängigkeit des Verkehrsaufkommens, etwa ein bis zwei Wochen nach Ausführung der Arbeiten.

Die Mitarbeiter der Straßenbauverwaltung des Landkreises bitten die Verkehrsteilnehmer um besondere Rücksichtnahme und um Anpassung der Geschwindigkeit während und nach dem Aufbringen dieser neuen Verschleißschicht. Gleichzeitig wird um Verständnis zum Instandsetzungsverfahren gebeten, „welches in dem geplanten Umfang sowohl wirtschaftlich als auch im Hinblick auf die Erhaltung des Straßenzustandes alternativlos ist“, so eine Kreissprecherin.

Es findet Anwendung, um tiefergehende Schäden durch Frostaufbrüche präventiv zu vermeiden. Die Arbeiten sollen bei günstiger Witterung bis Freitag, den 19. Juli, abgeschlossen sein.