ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:48 Uhr

Umsiedlungsvertrag
Umsiedlungsvertrag für Mühlrose in Sichtweite

FOTO: Arno Burgi
Mühlrose/Cottbus. Die seit April 2018 laufenden Verhandlungen für einen Umsiedlungsvertrag von Mühlrose sind jetzt abgeschlossen worden. Wie die Lausitz Energie Bergbau AG (Leag) mitteilt, haben sich die Vertreter aus Mühlrose und das Unternehmen am 16. August auf einen endgültigen Stand der Verhandlungen einigen können. Von Catrin Würz

Das Bergbauunternehmen möchte die Flächen des Sonderfeldes Mühlrose für den Tagebau Nochten in Anspruch nehmen; der Ort muss deshalb umgesiedelt werden.

Die Gemeinden Trebendorf und Schleife haben darüber hinaus in einer weiteren Verhandlungsrunde mit der Leag letzte offene Punkte sachlich und konstruktiv verhandelt.

Wie Leag-Pressesprecherin Kathi Gerstner mitteilt, sehen alle Verhandlungspartner das Ergebnis als wesentlichen Meilenstein in der Umsiedlungsvorbereitung. Zu den näheren Details werden die Gemeinderäte in Trebendorf und Schleife sowie die Gremien der Leag noch im Herbst informiert.