ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:42 Uhr

Straßen in Sagar, Werdeck und Pechern asphaltiert

Am Eisernen Weg in Sagar – Gemeinderat Daniel Mosmann, Strabagchef Mario Brendel mit Kollegen Matthias Röchow und Hubert Wolsch sowie Jürgen Dürr von der Gemeindeverwaltung. Foto: G. Nitsche
Am Eisernen Weg in Sagar – Gemeinderat Daniel Mosmann, Strabagchef Mario Brendel mit Kollegen Matthias Röchow und Hubert Wolsch sowie Jürgen Dürr von der Gemeindeverwaltung. Foto: G. Nitsche FOTO: G. Nitsche
Sagar. In den vergangenen drei Wochen ist ein Straßeninstandsetzungs-Paket im Umfang von rund 100 000 Euro in drei Krauschwitzer Ortsteilen durch die Firma Strabag realisiert worden. 83 000 Euro schusterte der Landkreis an Fördermitteln hinzu. ni

Am gestrigen Nachmittag nahmen Auftraggeber und -nehmer die Arbeiten ab. "Der Eiserne Weg hier in Sagar ist abgerutscht. Der Grabenbereich am Weg war so desolat, dass hier erst eine Rohrleitung gelegt und diese dann verfüllt werden musste, um die Sache zu stabilisieren. Erst dann wurde asphaltiert", erklärte Jürgen Dürr, Sachgebietsleiter Bau der Gemeinde Krauschwitz.

Im Ortsteil Pechern musste ein Teil der Dorfstraße saniert werden, weil sich auch hier vier Stellen innerhalb von 200 Metern bis zu dreißig Zentimeter stark abgesenkt hatten. Dringend notwendig war laut Dürr auch eine neue Asphaltdecke für 265 Meter der Zufahrt zum Ortsteil Werdeck. "Wir haben einen Wurzelschutz vorgenommen und eine Betonrinne gesetzt, damit künftig das Wasser von dieser abfallenden Straße nicht mehr in die Grundstücke fließt, sondern in einen Wasserschlucker", berichtete Jürgen Dürr. "Das ist eine wasserführende Mulde, 20 Meter lang, einen Meter breit", fügte Hubert Wolsch von der Strabag hinzu. Außerdem sind die Aufpflasterungen auf der Schulstraße in Sagar von der Firma Max Bögl entfernt worden. Sozusagen als Wiedergutmachung für die zahllosen Fahrten ihrer Schwerlaster zwischen Kiesgrube Sagar und Grenzbaustelle. Im vorigen Jahr hagelte es deshalb Ärger seitens der Anwohner.

Auch hier asphaltierte jetzt die Strabag für die Gemeinde.