| 02:58 Uhr

Stahlwerker siegen wieder in der Fremde

Ostsachsenklasse. Im unmittelbaren Kampf um den 3. hlb1

Tabellenplatz sind Neugersdorf und Rietschen aufeinander getroffen. Rietschen schien von Anfang an wacher als die Hausherren. Den gutbesetzten Hausherren gelang zwar der erste Treffer, aber die Regie übernahmen die Gäste. Vor allem das gute Rückzugsverhalten des SSV machte es den Neugersdorfern schwer, einfache Tore zu erzielen.

So legte Rietschen ständig vor. Dem erst vor einigen Tagen 17 Jahre alt gewordenen Jonas Gottschling gelang mit einem schönen Rückraumtor der Führungstreffer zum sehr verdienten 9:8.

Trotz zahlreicher Wechsel baute Rietschen die Führung auf 8:12 aus. Dies ließ die Gäste zur Auszeit greifen, um ihre Angriffsreihe umzustellen. Es ging mit einer verdienten Führung von 11:15 für die Gäste in die Halbzeit. Immer wieder angetrieben durch Pässe von Torhüter Mark Mrusek oder Mittelmann Steffen Hilke gelang es Rietschen, einfache Tore zu erzielen. Dabei konnten sich vor allem Daniel Bodinka und Bernd Hilke auszeichnen. Zwar verringerte Neugersdorf zwischenzeitlich noch einmal auf drei Tore, aber Rietschen blieb konzentriert.

Die sich jetzt ergebenden Lücken nutzten die Aufbau- und Kreisspieler zu Torerfolgen. Rundum glücklich, mit einem wichtigen Heimsieg im Gepäck und inzwischen doch etwas müden Fans trat Rietschen die Heimreise an.

Rietschen: Mark Mrusek im Tor, Bernd Hilke (5), Steffen Hilke (4), Hans-Jörg Mühle, Henrik Schmidt (2), Richard Fröhlich, Daniel Bodinka (6), Sebastian Werner, Maurice Rotter (4), Phillip Steinert (2), Felix Kelch (6/1), Jonas Gottschling (2)