ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:27 Uhr

TV-Tipp
Ständchen auf dem Schusterhof für die Moderatorin

Moderatorin Beate Werner bei der Probe ihres Textes. Kameramann Frank Schindler schaut schon mal, ob die Einstellung passt.
Moderatorin Beate Werner bei der Probe ihres Textes. Kameramann Frank Schindler schaut schon mal, ob die Einstellung passt. FOTO: Regina Weiß
Mulkwitz. Sorbische Schleifen, Küsse und Genüsse spielen bei „Unterwegs in Sachsen“ am Sonnabend eine ganz wichtige Rolle. Von Regina Weiß

Wenn der Drehplan wackelt, dann ist das so eine Sache. Dann sollten die Einstellungen möglichst schnell sitzen. Manchmal muss dann auch schnell umdisponiert werden. Darüber ist Moderatorin Beate Werner gar nicht so böse, wie sie bei einer Pause zugibt.

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat kürzlich zwischen Kromlau und Mulkwitz fleißig Bilder eingesammelt. Das Ergebnis ist am Samstag, 9. Juni, ab 18.15 Uhr in der Sendereihe „Unterwegs in Sachsen“ zu sehen. Dann dreht es sich diesmal um sorbische Schleifen, Küsse und Genüsse. Dabei ist eigentlich auch vorgesehen, dass frau auf dem Wake Board eine gute Figur macht. Dass das sozusagen sprichwörtlich ins Wasser fällt, darüber ist Beate Werner nicht unbedingt böse. Denn sie weiß, Einstellungen und Fotos bleiben für die Ewigkeit. „Da findet sich doch bestimmt noch ein Bild im Archiv“, unkt sie bezüglich eines Drehs aus dem Jahr 2009. Damals nahm sie unter der Blutbuche im Herrengarten im Muskauer Park ein Moorbad, fürsorglich assistiert von Bernd Geisler, dem damaligen Geschäftsführer des Therapeutischen Zentrums. Und Frau Werner hat recht, das Bild existiert im LR-Archiv tatsächlich noch.

Da lässt sie sich lieber im Oldtimer kutschieren oder kostet Hochzeitssuppe – das ist allemal unverfänglicher. Macht ihr aber sehr viel Spaß. Sie lobt die Traditionen, die hier hochgehalten werden. Dazu gehört auch die Musik auf dem Dudelsack. Ida Dulin, Hanka Sarodnik, Greta Schulz und Wolfgang Kotissek spielen ihr ein Ständchen auf dem Schusterhof in Trebendorf. Eine tolle Werbung kurz vor dem 8. Internationalen Dudelsackfestival vom 15. bis 17. Juni in Schleife.

In der Sendung rankt sich alles rund um eine sorbische Hochzeit. Doch nicht nur darüber erfahren die Zuschauer etwas, sondern schlendern durch den Garten vom ehemaligen Revierförster Bernd Ganick, schauen auf der Reinert Ranch vorbei und im Kromlauer Park. Und dann gibt es noch eine richtige Hochzeit, die am Halbendorfer See gefeiert wird. Das alles passt in eine halbe Stunde. Gedreht wurde rund eine Woche. Da war viel Arbeit im Schneideraum angesagt.