ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:13 Uhr

Stadtwerke schließen Leck in Fernwärmeleitung

Weißwasser. Die Stadtwerke Weißwasser haben vor Kurzem ein Leck in ihrer Fernwärmehauptleitung in Weißwasser entdeckt. Wie Stadtwerke-Sprecherin Sandra Tietz weiter mitteilt, konnten Kollegen nunmehr mithilfe von Wärmebild-Kameras feststellen, dass das Wasser im Kreuzungsbereich der Straße der Kraftwerker und der Jacobi-Straße ausgetreten ist. pm/dpr

Dazu haben sich die Stadtwerke-Mitarbeiter auf Dächern der umliegenden Wohnblöcke postiert.

Nach der erfolgreichen Ortung werden nun die Vorbereitungen für die Reparatur der Leckage getroffen, so Sandra Tietz weiter. Die Isolierschicht der Leitung, die bereits Ende der 1960er-Jahre installiert worden ist, sei an der schadhaften Stelle schon zuvor stark durchfeuchtet gewesen, so Sandra Tietz weiter. Das habe dazu geführt, dass das Metall komplett durchrosten konnte.

Um das defekte Rohrstück auszutauschen, müssen die Stadtwerke die Fernwärmeversorgung kommende Woche ab Dienstag, 18 Uhr, bis voraussichtlich Mittwoch, 8 Uhr, unterbrechen. Das Wasser aus diesem Abschnitt müsse komplett abgelassen, Teile des defekten Rohres herausgeschnitten und ein neues Stück eingeschweißt werden. In den betroffenen Haushalten sei in diesem Zeitraum die Wärme- und Warmwasserversorgung unterbrochen. Sandra Tietz: "Wir bitten um Verständnis und versuchen, den Schaden so schnell wie möglich zu beheben, um die betroffenen Bürger wieder zuverlässig mit Wärme und Warmwasser versorgen zu können."

Das Kreiskrankenhaus Weißwasser habe eine eigene Wärmeversorgung und sei von der Unterbrechung nicht betroffen.

Von der Unterbrechung sind folgende Straßen betroffen:

- Straße der Kraftwerker

- Albert-Schweitzer-Ring

- Glückauf-Straße

- Schweigstraße

- Sorauer Platz

- Bautzener Straße

- Heinrich-Herz-Straße

- Juri-Gagarin-Straße

- Hegelpromenade

- Karl-Liebknecht-Straße

- Hermannstraße

- Berliner Straße

- Ziegelstraße

- Rosa-Luxemburg-Straße