| 02:48 Uhr

Stadtrat nimmt beim ESW Einsicht

Weißwasser. Der Eissport Weißwasser (ESW) hat am Montagnachmittag nach mehreren Terminverschiebungen seine Unterlagen, wie von einigen Stadträten gefordert, erneut zur Einsicht geöffnet. "Von den Unterzeichnern des Antrages zur Einsichtnahme war ein Stadtrat anwesend", sagt Weißwassers Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext), der außer Kämmerer Rico Jung anwesend war. Christian Köhler

ESW-Vorstand Jan Garreis kommentiert: "Mehr Interesse bestand leider nicht." Bei der Einsicht sei erörtert worden, welche Unterlagen noch einmal bis Anfang September zuzuarbeiten sind. "Zu diesem Termin sollen wenigstens für eine Kostenstelle die Einzelnachweise kalendergetreu für das Jahr 2014 vorgelegt werden", berichtet Stadtrat Ronald Krause (SPD) auf Nachfrage. Die Akteneinsicht als solche sollte Aufschluss darüber geben, wofür der Eissportverein Weißwasser als Betreiber der Eisarena 2013/2014 die Zuschüsse der Stadt Weißwasser verwendet hat. Um dieses Thema war vor Monaten ein Streit im Stadtrat entbrannt.