ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:09 Uhr

Stadt will Personalabbau forcieren

Weißwasser.. Die Stadt steckt mitten in der Haushaltskonsolidierung, und dazu gehört auch der Personalabbau. Laut Konzept von 2001 sollen bis zum nächsten Jahr aus 205,1 Vollzeitstellen 137 werden. (ni)


Ende 2001 trafen in diesem Zusammenhang Oberbürgermeisterin und Personalrat eine Dienstvereinbarung. Diese sieht den sozialverträglichen Abbau vor.
So berichtete Hauptamtsleiter Karl-Heinz Melcher im letzten Stadtrat, dass seither 69 Verträge abgeschlossen wurden. Darunter 27 für Arbeitsteilzeit, 26 Auflösungsverträge und vier Änderungsverträge von Voll- in Teilzeit sowie zwölf von Teil- in Saisonarbeit. Unterm Strich bleibt noch viel zu tun, um das gesteckte Ziel zu erreichen.
Der Stadtrat beschloss deshalb jetzt erhöhte Abfindungen bei Abschluss von weiteren Auflösungverträgen und Einmalzahlungen bei Abschluss von Teilzeitänderungsverträgen zu bestimmten Terminen.
Dieser Schritt war zuvor mit dem Personalrat der Stadtverwaltung abgestimmt worden.