ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:44 Uhr

Weißwasser
Staatsanwalt hofft auf baldige Anklage

Weißwasser. Der dringend Tatverdächtige, der am 23. August in Weißwasser einen 38-jährigen Mann umgebracht haben soll, sitzt weiter im Gefängnis.  Der Görlitzer Oberstaatsanwalt Sebastian Matthieu hofft, im November Anklage erheben zu können. Von Torsten Richter-Zippack

Die Hauptverhandlung, die am Landgericht Görlitz stattfinden wird, müsse indes innerhalb von sechs Monaten nach der Tat beginnen. Diese sei öffentlich, sagt Matthieu. Ein konkreter Termin stehe zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Derzeit erfolge die Auswertung des umfangreichen Spurenmaterials. Darüber hinaus warte die Görlitzer Staatsanwaltschaft auf die Ergebnisse des rechtsmedizinischen Gutachtens. Nicht zuletzt sei ein psychiatrisches Gutachten in Auftrag gegeben worden, um die Schuldfähigkeit des Tatverdächtigen zu prüfen.

Der 25-Jährige soll in der Nacht vom 22. auf den 23. August in einer Wohnung in der Gartenstraße einen 13 Jahre älteren Mann umgebracht haben. Anschließend zerstach er die Reifen mehrerer Autos.