ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:57 Uhr

Springbrunnen am Wasserturm soll wieder sprudeln

Der Springbrunnen am Wasserturm in Weißwasser soll noch in Betrieb genommen werden.
Der Springbrunnen am Wasserturm in Weißwasser soll noch in Betrieb genommen werden. FOTO: ckx
Weißwasser. Der Springbrunnen am Wassertum in Weißwasser soll so schnell wie möglich wieder in Betrieb gehen. Das erklärt Gerd Preußing, Referatsleiter Technischer Service auf RUNDSCHAU-Nachfrage. Christian Köhler

"Der defekte Motor ist repariert, allerdings warten wir noch auf Ersatzteile für die Elektronik", so Gerd Preußing. Wann diese eintreffen, liege nicht in der Hand der Verwaltung. Insgesamt wird die Instandsetzung etwa 1400 Euro kosten, schätzt der Referatsleiter.

Dazu meldet sich auch Marita Bathe aus Weißwasser und ärgert sich: "Das ist so ein schöner Ort, gerade bei der Hitze", beschreibt sie. Viele ältere Weißwasseraner würden sich gern am Springbrunnen am Wasserturm niederlassen. "Für die Eisarena ist immer Geld da", ärgert sie sich, dabei hätte man ihrer Ansicht nach schon vor dem Eisarenabau wissen müssen, dass die Halle sehr teuer für die Stadt wird.

Gerd Preußing hält entgegen, dass die Stadt nicht gesetzlich verpflichtet ist, den Springbrunnen in Gang zu bringen, da keine Gefahr für die Öffentlichkeit besteht. Dennoch wolle man die Wasserspiele wieder aktivieren. Das gilt auch für den Springbrunnen am Boulevard, der in der vergangenen Woche ebenfalls außer Betrieb ging. "Wir forschen nach der Ursache", verspricht Gerd Preußing.