Im Eröffnungsspiel der Gruppe 1 gewann Königshain gegen Niesky bei einer durchgehenden Spielzeit von 20 Minuten knapp mit 1:0.
Nach acht ausgetragenen Vorrundenspielen wurden nur sechs Tore erzielt. So versprachen die letzten vier Spiele viel Spannung wegen der Platzierung. Durch das 3:1 des Gastgebers gegen Königshain stand fest, dass sich beide Mannschaften für das Halbfinale qualifiziert hatten (Gruppe 1) sowie in der Gruppe 2 Kodersdorf und Leipzig mit jeweils zwei Siegen. Bester Torschütze des Turnieres wurde Christian Thomas (Leipzig) mit vier Toren vor Sven Bräuer (Königshain) ebenfalls vier Tore in der Entscheidung vom Elfmeterpunkt. In insgesamt vier Spielen musste das Elfmeterschießen über den Sieger entscheiden. Dies sorgte für viel Spannung.
Statistik Ergebnisse Gruppe 1: Königshain - Niesky 1:0, Döbern - Spree 1:1, Königshain - Döbern 1:0, Niesky - Spree 0:0, Königshain - Spree 1:3, Niesky - Döbern 3:1.
Ergebnisse Gruppe 2: Holtendorf - Weißwasser 1:1, Kodersdorf - Leipzig-Ost 0:0, Holtendorf - Kodersdorf 0:0, Weißwasser - Leipzig-Ost 0:0, Holtendorf - Leipzig-Ost 1:2, Weißwasser - Kodersdorf 0:1.
Endstand Gruppe 1: 1. Königshain 3:3 Tore/6 Punkte; 2. Spree 4:2/5; 3. Niesky 3:2/4; 4. Döbern 2:5/1.
Endstand Gruppe 2: Leipzig-Ost 2:1/5; 2. Kodersdorf 1:0/5; Holtendorf 2:3/2; 4. Weißwasser 1:2 /2.
Halbfinalspiele: Königshain - Kodersdorf 4:3 i. E.; Spree - Leipzig-Ost 2:0.
Spiel um Platz 7: Döbern - Weißwasser 5:3 i. E.
Spiel um Platz 5: Niesky - Holtendorf 6:5 i. E.
Spiel um Platz 3: Kodeersdorf - Leipzig-Ost 0:5.
Finale: Königshain - Spree 3:5 i. E.