| 18:26 Uhr

Weißwasser
Sprechstunde zur Rehabilitierung von SED-Unrecht

Weißwasser. Bürgersprechstunden zum Thema SED-Unrecht werden in Weißwasser und Bad Muskau angeboten.

Ende März werden Bürgersprechstunden zur Rehabilitierung von SED-Unrecht auch in Weißwasser und Bad Muskau angeboten. Bei der Beratung können neben Fragen zu Wiedergutmachungen von politisch motiviertem Unrecht auch laufende Rehabilitierungsverfahren besprochen werden, kündigt Lutz Rathenow an, oder ungeklärte Schicksalen in der DDR und anderes. Mitarbeiterinnen der Stasi-Unterlagen-Außenstelle Dresden beraten zur Akteneinsicht, die auch beantragt werden kann.

Die Bürgersprechstunde in Weißwasser findet am 27. März  von 9.30 bis 16 Uhr im Raum 3.22 im Dachgeschoss des Rathauses statt. Telefonische Rücksprachen sind während der Sprechzeit möglich (03576-265422). Am 28. März erfolgt die Sprechstunde von 9 bis 16 Uhr im Ratssaal in Bad Muskau.

Utz Rachowski, Schriftsteller und ehemaliger politischer Häftling, berät zu Möglichkeiten strafrechtlicher, beruflicher und verwaltungsrechtlicher Rehabilitierung von SED-Unrecht. Darüber hinaus informiert er über die SED-Opferpension – eine monatliche Zuwendung in Höhe von 300 Euro für diejenigen, die in der DDR aus politischen Gründen mindestens 180 Tage in Haft waren.

(pm/ni)