ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:01 Uhr

Kegeln
Zwei Siege und zwei Pleiten für TSG

Weißwasser. Zwei Siege und zwei Niederlagen gab es für die Kegler der TSG KW Boxberg-Weißwasser am vergangenen Wochenende. Es begann mit einer unerwarteten Niederlage für die 1. Seniorenmannschaft in der OKV-Liga in Baruth.

Sie traf auf eine Heimmannschaft, die fast neuen Bahnrekord spielte und sicher mit 2049:1966 Holz gewann. Für die TSG spielten: E. Wudi (464), G. Seifert (466), Uwe Lißner (498) sowie Steffen Lisk mit 538 Punkten.

In der Kreisliga gewann die 2. Seniorenmannschaft ihr Heimspiel gegen die Gäste vom KSV Neugersdorf III mit 1944:1877 Holz. Den Heimsieg erspielten: Joachim Husgen (445), Manfred Giern (479), Joachim Rose (484), Rudolf Paulo (487) und Jürgen Scharf mit der Tagesbestleistung von 494 Punkten.

Einen überraschenden Auswärtssieg landete die 3. Seniorenmannschaft in Reichenbach. Dort gewann sie gegen den Tabellenzweiten, dem NSV GW Görlitz. Den Sieg mit 2230:2203 für die Kraftwerker erspielten: D. Nemeth (423), G. Schur (440), M. Hertrich (450), G. Haufe (460) sowie Ch. Schaefer mit 480 Punkten.

Über eine deutliche Niederlage musste die 1. Herrenmannschaft der TSG auf den schwer zu spielenden Bahnen in Ebersbach quittieren. Bis auf Rene Brauner, welcher sehr gute 499 Holz spielte, erreichte kaum ein anderer Spieler der TSG sein Normalergebnis und deshalb gab es eine deutliche Niederlage mit 2936:2595 Punkten.