ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:41 Uhr

Leichtathletik
Weißwasseraner mit neuem Rekord

Daniel Seher knackte seinen eigenen Rekord.
Daniel Seher knackte seinen eigenen Rekord. FOTO: Thoralf Haß
Forst/Weißwasser. (tfs) 50 Starter begrüßten die Veranstalter vom LTSV Forst 1990 zum 13. Pusacker Berglauf. Auf dem ohnehin schon anspruchsvollen Zwei-Kilometer-Rundkurs mit einem zehnprozentigem Berganstieg sowie der schmalen Wolfsschlucht sorgten in diesem Jahr drei durch die Herbst- und Winterstürme umgestürzte Bäume für zusätzliche Cross-Einlagen.

(tfs) 50 Starter begrüßten die Veranstalter vom LTSV Forst 1990 zum 13. Pusacker Berglauf. Auf dem ohnehin schon anspruchsvollen Zwei-Kilometer-Rundkurs mit einem zehnprozentigem Berganstieg sowie der schmalen Wolfsschlucht sorgten in diesem Jahr drei durch die Herbst- und Winterstürme umgestürzte Bäume für zusätzliche Cross-Einlagen.

Über 12 km auf dem sechsmal zu laufenden Kurs verbesserte Daniel Seher (Grün-Weiß Weißwasser) mit 45:30 Minuten seinen eigenen acht Jahre alten Streckenrekord um 51 Sekunden und verwies Eric Hörnig von den Cottbuser Parkläufern mit 47:12 min sowie Sven During (LC Cottbus) in 48:00 min auf die Plätze.

Bei den Frauen siegte in diesem Jahr Ina Heller (Hoyerswerda). 1:02:20 h stehen am Ende für sie zu Buche. Auf den Plätzen folgten Vorjahressiegerin Ivett Bernhard (SV Döbern) in 1:03:46 h sowie Anke Redantz (WSG 81 Königs Wusterhausen) in 1:06:38 h.