ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:12 Uhr

Fußball
Weißwasser wird Drittter beim Lebenshilfe-Cup

Weißwasser. Das Team aus Senftenberg hat das zum 13. Mal ausgetragene Hallenfußballturnier des VfB Weißwasser und der Lebenshilfe Weißwasser um den Lebenshilfe-Cup für Menschen mit Behinderung gewonnen. Der Gastgeber wurde am Ende Dritter. Von Birgit Husgen

Die Zuschauer sahen spielerisch ansprechende, spannende und kampfbetonte Partien. Besonders heiß ging es in den Partien der ersten heimischen Vertretung gegen Senftenberg und Cottbus II her.

In den Begegnungen „Jeder gegen Jeden“ mit einer Spielzeit von 13 Minuten gab es für das Team des VfB Weißwasser I folgende Ergebnisse: 7:0 gegen die zweite Vertretung, 8:1 gegen Guben, 1:0 gegen Senftenberg, 0:0 gegen Cottbus I. und 1:2 gegen Cottbus II. Im Abschlussspiel gegen Cottbus II hätte ein 1:0 für den Gewinn des Wanderpokals gereicht, doch während des Turniers verletzten sich zwei Führungsspieler, deren Ausfälle nicht zu kompensieren waren. So erkämpfte und erspielte sich das Team des VfB Weißwasser erneut den dritten Platz. Der Glückwunsch ging an die Mannschaft aus Senftenberg, die den Wanderpokal zum dritten Mal hintereinander gewann. Damit findet dieser im Brandenburgischen seine dauerhafte Heimat.

Auf Platz zwei und drei der Tojägerliste kamen die beiden VfB-Spieler Maik Schenk mit sieben Toren und Phillip Wagenitz mit sechs Treffern. André Neujahr moderierte das Turnier, Schiedsrichter waren Nico Fohl und Sebastian Winkler. Karla Werner kümmerte sich liebevoll um die Versorgung.