ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:37 Uhr

Tischtennis
Weißwasser bleibt ohne Niederlage

Tischtennis 1. Kreisliga Herren Staffel 2. Bilanz nach der Hinrunde: Das zweite Team aus Weißwasser (17:1 Punkte) konnte sich vor Uhsmannsdorf II (14:4 Punkte) die Tabellenspitze in dieser Staffel sichern. Das TTF-Quartett um ihren Mannschaftsführer Sebastian Klug erkämpfte sich acht Siege und musste sich nur gegen Krauschwitz III mit einem 7:7-Unentschieden begnügen. Von Ulrich Just

Nach dem Abschluss der Spielserie am 14. April des nächsten Jahres bekommt nur der Staffelsieger die Chance aufzusteigen. Die Tabellenersten beider Staffeln  ermitteln nach der Saison das Aufstiegs-Team in die Bezirksklasse des Spielbezirkes Ostsachsen.

In der Einzelauswertung liegen gleich vier Spieler sehr eng beisammen. Die Spitzenplätze haben sich René Stengel (25:2) Weißwasser II, vor Julian Göhlich (24:3) Uhsmannsdorf II, Dirk Horter (23:4) Kodersdorf und Johnny Heß Uhsmannsdorf II (20:4) erkämpft.

 

  Nach dem Abschluss der Spielserie in dieser Staffel werden zwei Aufstiegsplätze vergeben. Der SV Dauban 68 (20:0) und die TTG 64 Boxberg II (16:2) konnten sich in der Vorrunde schon einen großen Vorsprung vor den anderen Mannschaften erkämpfen. Damit sind beide Teams für den Aufstieg schon jetzt favorisiert. In der Einzelauswertung liegen Rico Endel (Dauban (28:2), vor Louis Böse (Krauschwitz IV (24:3) und Ingo Feitisch (Kodersdorf (20:7) auf den ersten Plätzen.

 

Die Mannschaft vom TSV Kunnersdorf II führt mit 16:0 Punkten die Tabelle an. Danach folgen der SV Füchse Uhsmannsdorf III (14:2) und der SV Dauban 68 III (14:4) Punkte. Auf den vorderen Plätzen der Einzelauswertung stehen der Kunnersdorfer Mike Schulze (20:1) vor Philipp Schnabel (Uhsmannsdorf III (17:1) und Rüdiger Meinas ( Dauban III (21:6).