ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:31 Uhr

Fussball
Vermeidbare Pleite für Lok Schleife

Fußball-Kreisoberliga SV Neueibau – SV Lok Schleife 3:1 (1:0) Schleife: Knox, Panoscha, Bläse, S. Schurmann, Lampe, Holz, Kranig, Sonnert, Briesemann, Michlenz, M. Marusch (60. Dokter) Von Paul Kretschmer

Fußball-Kreisoberliga SV Neueibau – SV Lok Schleife 3:1 (1:0) Schleife: Knox, Panoscha, Bläse, S. Schurmann, Lampe, Holz, Kranig, Sonnert, Briesemann, Michlenz, M. Marusch (60. Dokter)

Von einer unglücklichen Niederlage darf nach der 3:1-Auswärtspleite beim SV Neueibau im Loklager gesprochen werden. So klar wie auf dem Papier ging es am Ende auf dem Kunstrasenplatz von Neugersdorf nicht zu. Über die 90 Minuten gesehen, setzten die körperlich stabileren Neueibauer in den entscheidenden Momenten die Akzente. Gästekapitän Steffen Troll trug mit seinen Treffern zum 1:0 und 2:1 dabei maßgeblich zum Sieg seiner Elf bei, welche nun Rang fünf einnimmt. Da auch Olberdorf verlor, bleibt Lok vorerst auf Platz 12 in der Liga.

Mit zwei personellen Veränderungen (Matthias Marusch und Thomas Holz) gegenüber dem letzten Duell auf dem schwer bespielbaren Hartplatz von Rauschwalde reiste Lok nach Neugersdorf, wo man Neueibau empfing.
Für Lok bedeutet dies die zweite Niederlage hintereinander, dabei wäre in beiden Spielen was zu holen gewesen. Jedoch fehlte die Ausdauer, sah die Leistung in Halbzeit zwei schlechter aus. Neueibau bleibt im dritten Spiel in Folge erfolgreich, kassierte nach zwei Zu-Null-Siegen aber erstmals wieder ein Gegentor. Weiter geht es am Osterwochenende. Dabei empfängt Lok am Sonnabend Rietschen-See.