ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:03 Uhr

Fussball
Unwetter: Niesky sauer wegen Spielabsage

Niesky. Es sollte gegen Eutritzsch das letzte Heimspiel der Nieskyer Eintracht in der laufenden Saison sein, doch daraus wurde leider nichts. Am Ende machte das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Eine halbe Stunde vor Spielbeginn braute sich ein Gewitter über Niesky zusammen. Von Joachim Hahn

Das Schiedsrichtertrio entschied sich daraufhin, den Anpfiff um eine viertel Stunde zu verschieben. Doch die Gewitterfront wollte sich so richtig nicht verabschieden über der Jahnsportstätte und der Umgebung. Zwar waren die Blitze mehr Richtung Horka und Rothenburg aktiv, doch das Kollektiv wartete weiter auf den Anpfiff. Um 16.21 Uhr entschied sich dann der Unparteiische Marcel Schönfelder aus Niederwürschnitz für den Ausfall der Partie.Das traf natürlich auf viel Unverständnis bei allen Beteiligten und den Zuschauern. Auch weil spätestens um 16.45 Uhr weder ein Gewitter noch Regen die Partie beeinflusst hätten. Sicher steht die Sicherheit aller Spieler im Vordergrund, doch die Gäste waren somit umsonst etwa 200 Kilometer angereist. Diese hatten dann die Idee, am Sonnabend eine Übernachtung in Niesky oder Umgebung zu finden, um das Spiel dann am Sonntag auszutragen. Doch dies lehnte Eintracht ab, da einige Spieler nicht zur Verfügung gestanden hätten.