ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:36 Uhr

Tischtennis
TTF Weißwasser bleibt weiter ohne Punkte

Tischtennis. In der Tischtennis-Bezirksliga verliert das Team bei Viktoria Räckelwitz mit 6:9. Die Füchse Uhsmannsdorf zeigen eine starke Leistung. Von Ulrich Just

SV Viktoria Räckelwitz - TTF Weißwasser 9:6 Auch in diesem Auswärtsspiel gelang es den Weißwasseranern nicht, sich die ersten Pluspunkte dieser Saison zu sichern. Dabei starteten sie sehr erfolgreich in dieses Match, denn sie konnten sich in zwei von drei Doppelvergleichen als Sieger behaupten. Auch in den ersten Einzelpartien spielte der TTF-Sechser sehr stark. Jan Beyer, Markus Zilinsky und Thomas Marschall besiegten ihre Gegenspieler nach spannenden Fünfsatzspielen und erkämpften sich eine 5:2-Führung. Leider hatten die Weißwasseraner damit ihr „Pulver“ in Räckelwitz so gut wie verschossen. In den letzten sechs Partien sicherten sich die Hausherren dann den Sieg, denn nur Steven Jung war noch einmal erfolgreich.

Punkte für Weißwasser: Jan Beyer, Steven Jung, Thomas Marschall, Markus Zilinsky (je 1,5)

Weiteres Ergebnis: TTV Neugersdorf 90-SV Kubschütz 2:13

SV Füchse Uhsmannsdorf – TSV Weißenberg/ Gröditz II 9:6 Mit einer überragenden Mannschaftsleistung besiegten die „Füchse“ an diesem Spieltag überraschend den Tabellenzweiten dieser Staffel. Schon nach den drei Doppeln führten die Hausherren mit 2:1. Diesen Vorteil konnten sie in den ersten beiden Einzelvergleichen weiter ausbauen. Danach ließ sich das Gäste-Team aber nicht weiter abschütteln. Vor der zweiten Einzelrunde lagen die Gastgeber weiter mit 5:4 in Führung. Im Spitzenspiel des Tages setzte sich Krzysztof Ziebicki im fünften Satz knapp mit 11:9 gegen Jürgen Wunderlich als Sieger durch. Auch Tino Kittner und Matthias Krause waren in ihren Einzeln erfolgreich. Für den Siegpunkt sorgte anschließend Andreas Polossek, der den Gästespieler Walter Schenk nach drei spannenden Sätzen besiegen konnte.

Punkte für Uhsmannsdorf: Krzysztof Ziebicki, Tino Kittner (je 2,5), Andreas Polossek (2), Matthias Krause (1,5), Daniel Weiß (0,5)

TTV Niesky – TSV 1859 Wehrsdorf 13:2 Beide Mannschaften konnten in Bestbesetzung in diese Partie gehen. Die Hausherren waren natürlich der Favorit in diesem Spiel gegen das Schlusslicht in dieser Staffel. Das Nieskyer Team startete gut und setzte sich in allen drei Doppeln als Sieger durch. Auch in der ersten Einzelrunde war für den Wehrsdorfer Sechser nichts Zählbares zu holen. Damit war dieser Vergleich sehr schnell entschieden.

Punkte für Niesky: Thomas Herrmann, Andreas Dieckmann, David Kern, Andreas Konschak (je 2,5), Gerd Vogt, Andreas Kagelmann (je 1,5)

Weitere Ergebnisse: SV Kubschütz II-Post SV Görlitz II 6:9, SG Steinigtwolmsdorf-TTSV BW Hagenwerder 6:9

  In der höchsten Spielklasse des Kreisfachverbandes Görlitz stehen TTF Weißwasser II (9:1) und der SV Füchse Uhsmannsdorf II (8:0) an der Tabellenspitze. Das TTF-Quartett kann auf einen Punktestand von 9:1 verweisen. Nur im letzten Spiel an eigenen Tischen gegen den SV Stahl Krauschwitz III (7:7) sprang kein Sieg heraus. Das zweite Uhsmannsdorfer-Team konnte seine vier Partien alle für sich entscheiden. Zum Saisonauftakt beim TTV Niesky III musste sich die Mannschaft aber mächtig strecken, um einen knappen 8:6-Erfolg zu landen.

  Die zweite Daubaner Mannschaft um ihren Kapitän Peter Brendler ist mit sechs klaren Siegen der Tabellenführer dieser Staffel. Aber auch das zweite Boxberger Quartett mit Ines Dutschke als Kapitän kann auf eine sehr gute Startphase zurückblicken. Das TTG-Team war in allen vier Punktspielen erfolgreich.