ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:05 Uhr

Eishockey
Tornado Niesky verliert auch das Rückspiel um den Pokal

Niesky. Die Tornados aus Niesky haben das Finalrückspiel um den Norddeutschen Eishockeypokal bei der Eissport Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) mit 4:6 (0:2; 3:4; 1:0) verloren. Nach der knappen Niederlage von 2:3 am Ostermontag in Niesky ging damit die Trophäe an die Gastgeber.

Die Tornados aus Niesky haben das Finalrückspiel um den Norddeutschen Eishockeypokal bei der Eissport Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) mit 4:6 (0:2; 3:4; 1:0) verloren. Nach der knappen Niederlage von 2:3 am Ostermontag in Niesky ging damit die Trophäe an die Gastgeber.

Bereits in der 8. Minute gingen die Rockets in Führung. Tor Nummer zwei folgte schon eine Minute später – und das alles in Unterzahl der Gastgeber. Erst im Mitteldrittel gelang den Tornados der Anschlusstreffer. Dafür sorgte in der 24. Minute Marco Noack nach Vorlage von Philip Riedel und Andreas Brill. Doch schon zwei Minuten später legten die Rockets nach. In der 31. Minute bezwangen sie dann gleich zweimal innerhalb einer Minute den Nieskyer Goalie Robert Handrick. Trainer Jens Schwabe zog nun beim Spielstand von 5:1 die Notbremse und stellte Ivonne Schröder in den Kasten.

Die Tornados kamen mit den komplizierten Eisbedingungen in der Eissporthalle Diez schlecht zurecht. In der 32. Minute versenkte Jörg Pohling den Puck im gegnerischen Kasten. Doch die Rockets bezwangen in der 36. Minute auch Torfrau Ivonne Schröder. In Überzahl gelang Christian Rösler nach Zuspiel von Philip Riedel in der 36. Minute das Tor Nummer drei für den ELV. Erst zwei Minuten vor dem Abpfiff sorgte Robert Bartlick nach Vorarbeit von Philip Riedel für den letzten Treffer der Partie.