ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:17 Uhr

Tischtennis
Stahl-Sechser auf dem Spitzenplatz

Szene aus dem Spiel von Stahl Krauschwitz gegen Bautzen mit David Jung und Iwuc Przemek im Doppel.
Szene aus dem Spiel von Stahl Krauschwitz gegen Bautzen mit David Jung und Iwuc Przemek im Doppel. FOTO: Joachim Rehle
Tischtennis 1. Bezirksliga Herren.. Rückblick auf die erste Halbserie in den Tischtennis-Ligen der Region. Von Ulrich Just

In dieser höchsten Spielklasse im Bezirksverband Ostsachsen spielen in dieser Saison gleich drei Mannschaften aus dem Altkreis Weißwasser.

Das erste Team des SV Stahl Krauschwitz, das in der vergangenen Saison in der Landesliga-Sachsen in den sauren Apfel des Abstiegs beißen musste, TTF Weißwasser und der SV Stahl Krauschwitz II. Dem zweiten Stahl-Sechser gelang im vergangenen Spieljahr überraschend der Aufstieg in diese Liga und das sogar ohne einen Punktverlust. Das erste Stahl-Team um seinen Kapitän Mewes George hat die Vorrunde mit dem Spitzenplatz in der Tabelle abgeschlossen. Es kassierte am 1. Dezember aber auch zwei Minuspunkte durch eine 7:9-Niederlage beim SV Viktoria Räckelwitz. Aufsteiger SV Stahl Krauschwitz II steht auf dem siebten Platz in der Tabelle mit 7:13 Punkten und hat sich damit auch gut in diesem Zehnerfeld geschlagen. Die TTF-Mannschaft aus Weißwasser, die im vergangenen Spieljahr Tabellenplatz 7 belegte, konnte in dieser Spielserie noch keinen Pluspunkt verbuchen und steht am Tabellenende.

In dieser Staffel steht der zweite Post-Sechser aus Görlitz mit 18:0 Punkten sehr souverän an der Spitze der Tabelle. Aber auch das Füchse-Team aus Uhsmannsdorf um ihren Kapitän Matthias Krause erkämpfte sich fünf Siege und hat sich damit auch sehr gut geschlagen. In der Tabelle stehen sie nach dem Abschluss der Vorrunde auf dem vierten Platz mit 11:7 Punkten. Die Mannschaft des TTV Niesky holte sich fünf Pluspunkte und belegt mit Rang neun einen Abstiegsplatz.

Mit dem 10:5-Erfolg an eigenen Tischen im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten TTC Hoyerswerda II verteidigte der Gablenzer Sechser um Kapitän Martin Koschkar am letzten Spieltag der Vorrunde die Führung in dieser Staffel. Die Mannschaft hat vor dem Start in die Rückrunde drei Pluspunkte Vorsprung vor dem TTC-Team.

Das TTG-Team absolvierte eine gute Vorrunde und steht auf dem dritten Platz in dieser Staffel. Die Boxberger mussten nur Post SV Görlitz III und TSV Herwigsdorf 1891 den Vorrang lassen, die sich zwei Pluspunkte mehr erspielen konnten. Damit wird es in der Rückrunde noch einen spannenden Kampf um die beiden Aufstiegsplätze geben.