| 17:39 Uhr

Tischtennis
Sensationeller Sieg gegen Spitzen-Team

Tischtennis-Landesliga Herren. Starke Doppelspiele führen zum Heimerfolg der Krauschwitzer Tischtennisspieler in der Landesliga gegen Dresden. Von Ulrich Just

SV Stahl Krauschwitz - TTV Dresden 2007 10:5. Der klare Favorit in dieser Partie und auch der aktuelle Tabellenzweite aus Dresden unternahm die Reise nach Ostsachsen, um gleich beide Spiele gegen Görlitz und gegen Krauschwitz an einem Tag zu absolvieren. Zunächst traten sie beim Post-Sechser an und setzten sich mit 13:2 als klarer Sieger durch. Zu erwähnen sei an dieser Stelle aber auch, dass die Görlitzer unlängst den Stahl-Sechser in Krauschwitz mit 11:4 klar besiegen konnten (die RUNDSCHAU berichtete). Als das Dresdener-Team im TT-Zentrum ankam und ihr Erfolg vom Spiel gegen Görlitz die Runde machte, war natürlich allen die fast unlösbare Aufgabe klar. Aber die Gastgeber konnten auch wieder auf Przemek Iwuc bauen, der nun endlich sein zweites Saisonspiel absolvieren konnte. Allein diese Tatsache schien die gesamte Mannschaft zu motivieren.

Schon die Doppelspiele zeigten, dass in dieser Begegnung etwas möglich ist. Die Hausherren legten auch gleich los wie die Feuerwehr. Sie gewannen alle drei Doppel und lagen völlig überraschend mit 3:0 in Führung. Auch das dritte Stahl-Doppel mit Holger Krautz und Kai Frischke, die vom zweiten Team für diese Partie einsprangen, setzten sich gegen Hetze/Richter mit 11:7 nach spannenden fünf Sätzen mit 11:7 als Sieger durch. Alle drei Doppel gewonnen, aber es mussten noch zwölf Einzelvergleiche absolviert werden.

Im ersten Einzel konnte der Dresdener Edwin Anton den Krauschwitzer Top-Spieler Marcin Piotrowski glatt mit 3:0 nach Sätzen besiegen. Am Nebentisch stellte aber David Jung mit einem 3:1-Sieg gegen den Top-Spieler der Gäste Fabian Lau den Dreipunkteabstand  wieder her. Da auch Przemek Iwuc seinem Dresdener Gegner Jens Hetze mit einen 3:1-Sieg keine Chance ließ, erhöhte der Stahl-Sechser weiter seinen Vorsprung (5:1).

Diesen Vorteil gaben die Stahl-Akteure im weiteren Spielverlauf nicht mehr aus ihrer Hand. Nach dem 3:2-Erfolg von Kapitän Mewes George in seinem zweiten Einzelspiel konnten sich das Stahl-Team und auch die Fans, die bis kurz vor Mitternacht ausharrten, über den ersten Saisonsieg freuen. Sehr großen Anteil am Erfolg hatte Holger Krautz, der  aus dem zweiten Team einsprang und eine überzeugende Leistung zeigte. Er gewann  seine beide Einzelspiele und war auch im Doppel mit Kai Frischke erfolgreich.

Punkte für Krauschwitz: Przemek Iwuc, Holger Krautz (je 2,5), Marcin Piotrowski, David Jung, Mewes George (je 1,5), Kai Frischke (0,5)