ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:31 Uhr

Fussball
Schleife kassiert 0:6-Klatsche

Oberlausitzliga. VfB Zittau – SV Lok Schleife 6:0 (3:0). T: 1:0 Raissi (11.), 2:0 Keller (26.), 3:0, 4:0 Keller (45., 77.), 5:0, 6:0 Nitsche (50., 66.); Z: 83; SR: Marcus Hanschke Von Paul Kretschmer

Richtig bedient waren Schleifes Fußballer nach dem Auftritt beim Tabellenzweiten VfB Zittau. Im letzten Auswärtsspiel setzte es eine 0:6-Klatsche. Schleife – aufgrund von verletzten und fehlenden Spielern angeschlagen angereist – hatte in der gesamten Partie nur zwei Tormöglichkeiten.

Beim 0:1 fehlte Lok jeglicher Zugriff auf den Gegner, die Mannschaftsteile standen zu weit voneinander entfernt und Zittau kombinierte sich mittels Doppelpässen durch die Schleifer Reihen. Das 0:2 war ein sehr sehenswerter Treffer, da Moritz Keller von der Strafraumkante den Ball per Kopf über Keeper Knox im langen Eck einnetzte.

Dann hatte David Sonnert den Anschlusstreffer auf dem Fuß, sein Schuss krachte aber an die Latte. Im Gegenzug, quasi mit dem Pausenpfiff, erhöhte Zittau auf 3:0.

In Halbzeit zwei wollten es die Gäste besser machen und stellten auf drei Stürmer um. Die Moral brach jedoch recht schnell, als Moritz Nitsche nach einer Ecke, welche Keeper Knox unterschätzte, das 4:0 für Zittau einköpfte (50.).

Schleifes Spieler machten ihrem Frust lautstark Luft, doch dies verbesserte ihr Spiel nicht. Zittau kam indes im Minutentakt zu Möglichkeiten und zu weiteren Treffern.

Nach dem spielfreien Wochenende wegen des Pokalhalbfinales ist Lok nun in zwei Wochen gegen Görlitz ein letztes Mal gefordert.