ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:50 Uhr

Handball
Sagar mit klarer Derby-Niederlage

Im Spiel zwischen Sagar und  Lok Schleife gibt es in dieser Szene für Oscar Bartusch (6) von Sagar harte Gegenwehr.
Im Spiel zwischen Sagar und  Lok Schleife gibt es in dieser Szene für Oscar Bartusch (6) von Sagar harte Gegenwehr. FOTO: Joachim Rehle
Sagar. In der Handball-Ostsachsenliga gewinnt Lok Schleife bei Rot-Weiß mit 38:27 (21:10). Von Peter Hoffmann

Am vergangenen Sonnabend trafen die Uraltrivalen SV Rot Weiß Sagar und der SV Lok Schleife in Bad Muskau aufeinander. Die Partie wurde von den Gästen mit hohem Tempo angegangen und nach 42 Sekunden fiel bereits der erste Treffer.

Die Hausherren hatten von Beginn an wenig dagegen zu setzen, waren in allen Belangen unterlegen. Im Angriff gelang nichts und auch die Abwehr war löchrig und machte es dem Gegner sehr leicht. Als I-Tüpfelchen kam dazu, dass der Torwart von Rot Weiß auch nicht seinen besten Tag hatte. Folgerichtig vergrößerte die Lok den Vorsprung auf 0:3, und es dauerte bis in die fünfte Spielminute, ehe der erste Treffer für Sagar fiel.

Wer nun an Besserung glaubte, sah sich getäuscht, denn aus dem 1:3 wurde ein 1:8, ehe ein weiterer Treffer für die Rot Weißen fiel. Man kam an diesem Tage nicht ins Spiel, Schleife setzte das muntere Scheibenschießen fort und spätesten in der zwanzigsten Spielminute beim Stand von 5:17 war die Entscheidung gefallen.

Es gelang nun wenigstens, die Differenz bis zur Halbzeit noch um einen Treffer zu verringern, und mit 10:21 ging es in die Kabinen. Die zweite Hälfte begann dann etwas besser, hier und da wurde mal ein Ball geblockt und auch der eine oder andere Treffer wurde herausgespielt. Dennoch gelang es dem Gastgeber nicht, den Vorsprung zu verkürzen. Im Gegenteil, auf der Lok wurden noch ein paar Kohlen nachgelegt und zu Mitte der zweiten Hälfte betrug die Differenz fünfzehn Tore.

Nun aber ließen es die Gäste etwas gemächlicher angehen, das ermöglichte Rot Weiß Chancen für weitere Treffer. Der Rückstand wurde dadurch aber nicht wesentlich geringer und der Auswärtssieg für Schleife geriet nicht mehr in Gefahr. Am Ende gab es mit dem 27:38 ein Resultat, das sogar in dieser Höhe vollkommen gerechtfertigt war.

Für Sagar spielten: Tony Ladusch (1), Bartusch(5), Bergel (1), Dürr (6), Tusche, Tobias Ladusch (6/2), T.Brendel (5), Kanuit, Schlammer(2), Schmidt(1)
Für Schleife spielten: Hubatsch, St.Becker(10), D:Krautz(1), Masula (3), Präkelt (1), Siewert(1), F.Becker(1), Birne, M.Becker(9/2), M. Krautz (8), Wagner, Juskowiak (1), Sticherling (3)