| 18:01 Uhr

Handball
Sagar erneut vom Verletzungspech geplagt

25.11.2017,Handball-SV R.W.Sagar : SG Cunewalde/Sohland 2.Torwurf Tom Brendel(20).Foto:Joachim Rehle
25.11.2017,Handball-SV R.W.Sagar : SG Cunewalde/Sohland 2.Torwurf Tom Brendel(20).Foto:Joachim Rehle FOTO: Joachim Rehle
Handball Ostsachsenliga Männer. Rot-Weiß kassiert Heimniederlage gegen Cunewalde.

Rot-Weiß Sagar – SG Cunewalde/Sohland II 25:28 (17:14). Die Begegnung schien schon von Beginn an unter einem schlechten Stern zu stehen, denn beim Gastgeber meldeten sich drei Verletzte als Folge des Spieles in der Vorwoche ab. Darunter war auch Stammtorhüter Steffen Skubich, der für die Begegnung gegen Cunewalde passen musste. Für ihn sprang als Ersatzkeeper wieder Oldie Mario Pfandke ein.

Trotz der Verletztenmisere lief das Spiel dann aber vorerst ganz ordentlich und Sagar konnte zur Halbzeitpause sogar einen 17:14-Vorsprung verzeichnen. Die Fans durften damit trotz der nicht gerade günstigen Begleitumstände auf einen Heimerfolg hoffen.

Doch das sollte sich in der zweiten Hälfte ändern. Denn erstens schlug die Verletzungshexe wieder zu, denn Martin Skubich verletzte sich am Fuß und konnte so das Spiel nicht fortsetzen. Die beiden Hauptakteure Tommy Erlitz und Tobias Ladusch wurden nun manngedeckt und kamen nicht mehr richtig zum Zuge. Hinzu kam eine Steigerung des gegnerischen Torwartes, der einige Geschosse zunichte machte, obwohl die Qualität der Würfe nun auch nicht mehr die allerbeste war.

So nahm das Geschehen seinen Lauf und obwohl gekämpft wurde, stand am Ende eine 25:28-Niederlage des Gastgebers zu Buche.

Für Rot Weiß heißt es nun, die Mannschaft personell spielfähig zu halten, um diese Saison durchzustehen.

Für Sagar spielten: Wagner, Pfandke, Tony Ladusch (1), Schlammer (2), Bergel (1), Tobias Ladusch (5), T. Brendel (1), Tusche, M.Skubich (5), Richter, Dürr (1), Erlitz (9/4)

Martin Skubich setzt zum Torwurf an. Er erzielte für Rot-Weiß Sagar an diesem Tag fünf Treffer.
Martin Skubich setzt zum Torwurf an. Er erzielte für Rot-Weiß Sagar an diesem Tag fünf Treffer. FOTO: Joachim Rehle