ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:19 Uhr

Fußball
Sachsenmeister belegt guten 7. Platz

Die Behindertenmannschaft des VfB Weißwasser 1909 wollte bei der Deutschen Meisterschaft einen einstelligen Tabellenplatz belegen.
Die Behindertenmannschaft des VfB Weißwasser 1909 wollte bei der Deutschen Meisterschaft einen einstelligen Tabellenplatz belegen. FOTO: Birgit Husgen
Fußball Deutschen Meisterschaft von Menschen mit Behinderung.   Vom 3. bis 6. September fand in Duisburg zum 19. Mal die Endrunde zur Deutschen Meisterschaft von Menschen mit Behinderung im Fußball statt.

Die 16 Landesmeister spielten in Turnierform mit vier Vorrundengruppen um den Meistertitel. Die Behindertenmannschaft des VfB Weißwasser 1909 hat dabei als Sachsenmeister die eigene hohe Zielstellung, einen einstelligen Tabellenplatz zu belegen, tatsächlich erfüllen können. Das Team erkämpfte und erspielte sich einen sensationellen 7. Platz.

Im ersten Vorrundenspiel gelang gegen Kaiserslautern gleich ein Sieg mit 5:3. Gegen den Dritten der Meisterschaft Rendsburg/Eckernförde aus Schleswig-Holstein hatten die Weißwasseraner jedoch keine Chance und verloren 0:7. Das dritte Spiel gegen Nürnberg wurde 2:0 für Weißwasser gewertet, da es wegen undisziplinierten Verhaltens der Nürnberger abgebrochen werden musste.

Das Team des VfB belegte damit in der Vorrundengruppe B den 2. Platz und sicherte sich damit bereits das einstellige Endergebnis.

Ab dem Achtelfinale gab es noch einmal eine deutliche Leistungssteigerung, vor allem im taktischen Bereich. So machte die Mannschaft gegen den Favoriten aus Frankfurt ein gutes Spiel, verlor aber trotzdem mit 5:1. Das Viertelfinale ging mit 6:1 an Ravensburg.

Im Spiel um Platz 7 und 8 konnte die Mannschaft bis zur Pause einen 3:0-Vorsprung gegen Ilmenau/Rudolstadt erspielen und gewann letztendlich mit 3:2. Das spannende Finale der Deutschen Meisterschaften gewann Hannover 7:6 (nach Neunmeterschießen) gegen Berlin.