| 14:58 Uhr

Tischtennis
Rückreise ohne Pluspunkte im Gepäck

Tischtennis Landesliga Herren. Starke Top-Spieler reichten beim Auswärtsauftritt von Stahl Krauschwitz beim TTC Elbe Dresden nicht. Von Ulrich Just

TTC Elbe Dresden II – SV Stahl Krauschwitz 9:6. Natürlich reiste das Stahl-Team wieder motiviert nach Dresden. In ihrem letzten Spiel der Vorrunde wollten die Krauschwitzer, wenn möglich, noch etwas Zählbares mitnehmen nach ihrem 10:5-Erfolg an eigenen Tischen in der Vorwoche gegen den TTV Dresden 2007. Das Elbe-Team hatte vor dieser Begegnung auch erst zwei Siege gegen den Post SV Görlitz (11:4) und gegen die Leutscher Füchse II (9:7) erzielt.

Nach den drei Doppelspielen gingen die Gastgeber aber schon mit 2:1 in Führung. Nur dem ersten Stahl-Doppel mit David Jung und Przemek Iwuc gelang ein 3:0-Sieg nach Sätzen über das zweite Doppel der Dresdener. Die ersten sechs Einzelvergleiche brachten dann aber doch schon eine gewisse Vorentscheidung in diesem Spiel. Die Elbestädter holten sich vier Siege. Nur Przemek und Marcin konnten mit ihren 3:1-Satzerfolgen punkten.

Sehr schade in dieser frühen Spielphase war, dass David Jung, Kevin George und auch Maximilian Penk in ihren ersten Einzelspielen im fünften Satz unterlagen. Damit hatte sich das Dresdener Team eine 6:3-Führung gesichert.

Der Stahl-Sechser startete aber danach sehr erfolgreich in die zweite Einzelrunde. Das Match der beiden Spitzenspieler ihrer Mannschaften gewann Marcin Piotrowski mit 3:1 nach Sätzen gegen Johannes Wagner. Ebenfalls mit einem 3:1-Erfolg konnte David Jung gegen die Nummer zwei der Elbestädter, Udo Götschkes, den Tisch als Sieger verlassen.

Damit stieg beim Stahl-Sechser wieder die Hoffnung auf ein gutes Abschneiden. Den 6:6-Ausgleich schaffte dann auch Przemek Iwuc, der seinen Gegner Tim Taubert mit 3:1 nach Sätzen besiegen konnte.

Doch in den letzten drei Einzelvergleichen setzten sich dann aber wieder die Dresdener Akteure als Sieger durch und entschieden dieses Spiel am Ende für sich.


Punkte für Krauschwitz holten: Przemek Iwuc (2,5), Marcin Piotrowski (2), David Jung (1,5)