| 17:16 Uhr

Ringen
Ringer bereiten sich auf Titelkämpfe vor

Weißwasser. Weißwasseraner Grün-Weiß-Athleten sind bei Lehrgängen und Turnieren im Einsatz. Von Guido Paulig

Für einen Teil der Weißwasseraner Nachwuchsringer standen in der vergangenen Woche eine Landesmeisterschaft sowie einige Trainingslager auf dem Programm.

Für die C-Jugendlichen des Vereins ging es zur sächsischen Meisterschaft im freien Stil nach Markneukirchen. Dabei war den Sportlern die lange Anreise quer durch den Freistaat deutlich anzumerken. Mit einer Silbermedaille für Justin Tewellis (50 Kg) und Bronze für Max Ruschke (54 Kg) gab es nur zwei Medaillen zu bejubeln. Jonas Marusch (29 Kg/6.), Hauke Richter (31Kg/9.) und Justin Willsch (38 Kg/8.) waren dabei die weiteren Starter. Alle Sportler und Betreuer sahen deutlich, dass es noch zahlreiche Defizite gibt, welche durch konzentriertes und effektives Training abgestellt werden müssen.

Für Maximilian Simon stand derweil ein Trainingslager mit der Nationalmannschaft der Junioren in Freiburg (Breisgau) an. Unter den Augen von Bundestrainer Maik Bullmann wollte sich der Sportschüler für weitere internationale Aufgaben empfehlen.

In der Vorbereitung auf ihre Deutschen Meisterschaften befinden sich derzeit Marius Megier (Jugend A) sowie Benito Kleinfeld und Ricco Tewellis (beide Jugend B). Dazu nahm Ricco an einem Vorbereitungslehrgang an der Sportschule in Frankfurt (Oder) teil. Auch Benito war unterwegs. Gemeinsam mit den weiteren sächsischen Startern trainierte er unter Anleitung der Landestrainer Carsten Einhorn und Andreas Bering im erzgebirgischen Thalheim.

Für Ricco Teweillis und Benito Kleinfeld stehen die Titelkämpfe am kommenden Wochenende in Frankfurt (Oder) auf dem Programm. Marius Megier tritt dann in der folgenden Woche in Pirmasens (Pfalz) auf die Matte. Ein Teil der jüngeren Sportler startet in Demmin.