ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:25 Uhr

Ringen
Ringer absolvieren ein gemeinsames Trainingslager

Die Weißwasseraner und Cottbuser Nachwuchsringer absolvierten einige gemeinsame Trainingseinheiten.
Die Weißwasseraner und Cottbuser Nachwuchsringer absolvierten einige gemeinsame Trainingseinheiten. FOTO: Guido Paulig
Weißwasser. Weißwasseraner Sportler reisen zu Cottbuser Ringern.

Zum traditionellen gemeinsamen Trainingswochenende reisten sieben Nachwuchsringer des SV „Grün-Weiß“ Weißwasser nach Cottbus. Diese Treffen haben bereits eine jahrelange Geschichte und zeugen von der guten Zusammenarbeit mit dem Ringerclub Cottbus.

Bereits nach der Ankunft und dem Bezug der Unterkunft ging es zum Training in die Sporthalle am Cottbusser Warmbad. Auf Grund der hohen Temperaturen wurde dies dann doch etwas ruhiger und mit einigen Pausen absolviert.

Wie immer wurde der Sonntag dann zum Höhepunkt für die Sportler. Den Auftakt bildeten Mannschaftskämpfe in gemischten Teams und die Stimmung war dabei bestens. Alle Kämpfer wurden lautstark angefeuert und am Ende waren alle Sieger. Anschließend ging es dann zum Abschluss in das Spaßbad „Lagune“. Dort konnte noch einmal nach Herzenslust getobt werden.

Die Cottbuser Organisatoren um Klaus Thode hatten das Wochenende wieder perfekt geplant und durchgeführt. Gleiches gilt natürlich auch für die Weißwasseraner Betreuer, Lothar Kirsch und Guido Paulig.

Welche Wirkung diese Zusammenarbeit hat, zeigt sich auch in der Tatsache, dass beide Vereine gemeinsam mit Dynamo Hoppegarten in diesem Jahr eine Kampfgemeinschaft in der Jugendliga Nord stellen werden. In Vorbereitung darauf ist auch schon das nächste gemeinsame Trainingswochenende in Weißwasser geplant.