ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:25 Uhr

Handball
Rietschener Frauen nach Halbzeitführung im Pech

Rietschen. Da war definitiv mehr drin. Die Damen des SSV Stahl Rietschen haben in der Handball-Verbandsliga gegen den HSV Weinböhla mit 18:23 (12:10) verloren. Dabei hatten sie sich zur Pause sogar noch eine Führung erarbeitet.

Doch nach der Pause war es wie verhext, alle Angriffsbemühungen der Stahl-Damen  endeten mit technischen Fehlern oder Pfostentreffern, sodass der 18. Treffer der Letzte für dieses Spiel gewesen sein sollte. Die Gäste nutzten auch noch jeden Fehler aus und konnten mit einem 7:0-Lauf in den letzten elf Minuten den Sieg mit 18:23 besiegeln. Es war sicherlich ein sehr bitteres Ende eines sehr schönen Spiels, aber das zeigte wieder einmal, dass die Mädels in der Lage sind, selbst den Tabellenplatz fünf ordentlich zu fordern. In der nächsten Woche geht es zum Kellerduell nach Neugersdorf.