ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:15 Uhr

Eishockey
Niesky fehlt gegen Halle das Glück

Niesky. Es sollte die Revanche für die Hinspiel-Niederlage werden. Doch auch in Niesky haben die Tornado-Eishockeyspieler in der Regionalliga gegen die Saale Bulls verloren. So endete die Partie mit einem Spielstand von 3:4 n.V.

(0:0; 2:1; 1:2; 0:1).

Erstmals waren die Saale Bulls 1b – begleitet von rund 80 Fans – zu Gast bei den Tornados in Niesky. Im ersten Drittel spielten beide Teams auf Augenhöhe, hatten einige Torchancen, aber es gelang kein Treffer.

Das sollte sich im Mitteldrittel ändern. In der 27. Minute gingen die Gastgeber durch ein Tor von Tom Domula nach Vorlage von Markus Fabian und Vincent Dudda in Führung. Zehn Minuten später traf Chris Neumann nach Zuspiel von Sebastian Greulich und Tom Domula zum 2:0. Doch nur zwei Minuten später gelang den Hallensern der Anschlusstreffer. So ging es mit einem Spielstand von 2:1 in die zweite Pause.

Im letzten Drittel kamen die Gäste immer mehr zum Zug. In der 43. Minute glichen sie aus. In der 56. Minuten versenkten die Saale Bulls erneut den Puck im Kasten von Lars Morawitz und übernahmen so kurz vor Spielende die Führung. Nach einer Auszeit nutzen die Nieskyer in der 58. Minute ein Überzahlspiel und sorgten durch ein Tor von David Vatter nach Vorlage von Jörg Pohling und Robert Bartlick für den erneuten Ausgleich. Es ging in die Verlängerung.

Zum Schluss fehlte dann den Tornados die Kraft und auch das Quäntchen Glück. Nach nur 39 Sekunden fiel die Entscheidung.