ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:54 Uhr

Fussball
Lok Schleife lässt Punkte liegen

Kreisoberliga. Oberlausitz-Liga: SV Lok Schleife – SG Blau-Weiß Obercunnersdorf 2:3 (0:1) Von Paul Kretschmer

SV Lok Schleife – SG Blau-Weiß Obercunnersdorf 2:3 (0:1). Tore: 0:1 Boese (3.), 0:2 Stein (58.), 0:3 Neisser (60./Elfmeter), 1:3 Michlenz (66.), 2:3 Schuster (85.); Schiedsrichter: Christian Burek; Zuschauer: 78
Schleife: Knox, Korla (83. Zuchold), Bläse, Lampe, Sonnert, Kranig, N. Schurmann (57. Holz), Dokter (54. Petrick), Briesemann, Michlenz Schuster

Mit 2:3 fügte sich Lok Schleife am Sonnabend eine äußerst schmerzliche und selbst verschuldete Niederlage gegen die SG Blau-Weiß Obercunnersdorf zu. Nach dem frühen 0:1 gleich zu Beginn der Partie erhöhten die Gäste auf 0:3 bis zur 60. Minute. Eine Vielzahl an Chancen ließ Lok bis dahin liegen. Letztlich gelang der Mannschaft noch der Anschluss durch Treffer von Michlenz und Schuster – sogar zweimal sehenswert aus spitzem Winkel. Dabei blieb es jedoch. Denn Michlenz gelang es kurz vor Schluss nicht, einen Abpraller im gegnerischen Tor unterzubringen. Zwar hatte er nur noch zwei Gegner zwischen sich und Tor, beförderte den Ball bei dieser großen Chance aber über den Kasten. So wurde es nichts mit dem Punktgewinn.

Schleifes Kicker rutschten durch die dritte Niederlage auf Rang zwölf der Oberlausitz-Liga ab und waren entsprechend bedient. Sie haben jetzt 14 Tage Zeit, sich zu sammeln. Dann geht es am 15. September nach Oderwitz, wo keine leichte Aufgabe auf Schleife wartet.