ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:38 Uhr

Ringen
Lob für Nachwuchsarbeit in Weißwasser

Weißwasser. Ein großes Lob und Dankeschön an die Trainer Guido Paulig und Manuel Schreiber vom Ringerteam Grün Weiß Weißwasser für die hervorragende Jugendarbeit hat Jochen Marusch aus Schleife in einem Schreiben an die RUNDSCHAU verfasst.

Auch allen anderen Trainern und Betreuern, die an dieser Stelle nicht genannt sind, gebühre Dank. Es sei eine Wonne zu sehen, wie mit den Kindern im Verein gearbeitet werde und wie diese für den Sport begeistert werden. Maruschs Sohn, der bei den Ringern trainiert, musste im Oktober stationär im Krankenhaus behandelt werden. „Als Guido Paulig dies erfuhr, machte er einen spontanen Krankenbesuch und brachte sogar ein goldenes Glücksschweinchen mit“, so Marusch. Einen Tag später sei Manuel Schreiber zu Besuch  gekommen. „Dieses persönliche Aufeinandereingehen ist lobenswert und sucht seinesgleichen“, sagt Jochen Marusch. Jedes Kind werde gefördert und der Teamgeist spiele eine ganz große Rolle. Diese Nachwuchsarbeit sei einfach klasse.