ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:06 Uhr

Fussball
Lebenshilfe-Fußballer aus Weißwasser holen Platz drei

Das Weißwasseraner Team mit oben von l.n.r.:Betreuer/Geschäftsführer Sascha Melcher; Daniel Knobelsdorf; Mathias Bräunlich; Roy Förster; Marcel Knobelsdorf; Mario Grabsch; Marco Gröger; Marcel Schenk; Trainer: Bernd Höhne; unten von l.n.r.: Enrico Kalkreuter; Stanley Schirpke; Enrico Barth.
Das Weißwasseraner Team mit oben von l.n.r.:Betreuer/Geschäftsführer Sascha Melcher; Daniel Knobelsdorf; Mathias Bräunlich; Roy Förster; Marcel Knobelsdorf; Mario Grabsch; Marco Gröger; Marcel Schenk; Trainer: Bernd Höhne; unten von l.n.r.: Enrico Kalkreuter; Stanley Schirpke; Enrico Barth. FOTO: Birgit Husgen
Weißwasser. Senftenberger Team gewinnt das Jubiläumsturnier. Von Birgit Husgen

Das Jubiläums­turnier um den Lebenshilfe-Cup für Menschen mit Behinderung war ein voller Erfolg. Die beteiligten Sportler hatten viel Spaß und die Zuschauer bekamen spielerisch ansprechende und kampfbetonte Partien zu sehen. Sechs Teams aus Sachsen und Brandenburg kämpften um Tore und Punkte. Am besten schnitt dabei der Vorjahressieger und aktuelle Brandenburgische Meister aus Senftenberg ab. Alle Spiele konnte die Mannschaft gewinnen.

Auch wenn sich die Gastgeber etwas mehr erhofft hatten, können sie mit dem dritten Tabellenplatz sehr zufrieden sein. Trotz akuter Personalnot gewannen sie drei Partien und hatten zweimal das Nachsehen. Für den VfB Weißwasser  gab es folgende Ergebnisse: 2:1 gegen Hoyerswerda, 6:1 gegen Löbau, 3:6 gegen Senftenberg, 3:0 gegen Cottbus II. und 2:4 gegen Cottbus I.

Die Freude in Weißwasser war am Ende riesengroß, als der Mannschaft der Pokal für den dritten Platz durch den Geschäftsführer der Werkstätten der Lebenshilfe Weißwasser gGmbH, Sascha Melcher, übergeben wurde. Die Glückwünsche für die wiederholte Mitnahme des Wanderpokales gingen an Senftenberg und auch an den BSV Cottbus für den Silberrang.