ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:32 Uhr

Leichtathletik Senioren
Lausitzer Seniorinnen flitzen ihrer Konkurrenz davon

Die deutschen Senioren-Staffelmeisterinnen Christine Kaiser, Sigrid Böse, Christina Friedrich und Ulrike Hiltscher.
Die deutschen Senioren-Staffelmeisterinnen Christine Kaiser, Sigrid Böse, Christina Friedrich und Ulrike Hiltscher. FOTO: Christina Friedrich / privat
Mönchengladbach . Deutscher Staffelrekord bei Seniorenmeisterschaften.

Gleich mehrere Athletinnen der TSG Boxberg-Weißwasser haben bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften der Leichtathletik Medaillen ergattert. Erfolgreichste Teilnehmerin war Christina Friedrich in der Altersklasse W65. Sie gewann den Deutschen Meistertitel im Dreisprung und erzielte über 200 Meter und 400 Meter in hervorragenden Zeiten jeweils zweite Plätze sowie einen dritten Platz im Weitsprung.

Sigrid Böse errang in der Altersklasse W60 zwei Mal Silber in den Disziplinen Dreisprung und Speerwurf. Bronze gab es für sie im Weitsprung. Komplettiert wurde das gute Ergebnis durch Christine Kaiser (W60), die sich eine Silbermedaille über 300 Meter Hürden in einer tollen Zeit erkämpfte.

Besonderer Höhepunkt war dieses Mal der Staffelwettbewerb über vier mal 100 Meter. Gemeinsam mit der Seniorenleichtathletin Ulrike Hiltscher (HSV Turbine Zittau)  gingen die Sportlerinnen für die LG Neiße an den Start. In der Besetzung Christine Kaiser, Sigrid Böse, Christina Friedrich und Ulrike Hiltscher gewannen sie nicht nur den Deutschen Meistertitel, sondern erzielten auch einen neuen deutschen Rekord in der Altersklasse W60. „Ein gemeinsamer Sieg im Staffelwettbewerb ist immer ein tolles Erlebnis und ein Beweis, dass man durch Sport gesund und fit bleibt“, sagten die Athletinnen nach dem Lauf.

Die Meisterschaften fanden am vergangenen Wochenende in Mönchengladbach statt.

(pm/dfh)