| 17:41 Uhr

Tischtennis
Knapper Stahl-Erfolg im Spitzenspiel

Tischtennis 1.Kreisliga Herren. SV Stahl Krauschwitz III - SV 90 Jänkendorf  8:6. Nach diesem schwer erkämpften Heimsieg gegen die starke Jänkendorfer Mannschaft machte das Stahl-Quartett einen Sprung auf den zweiten  Platz in der Tabelle. Von Ulrich Just

SV Stahl Krauschwitz III - SV 90 Jänkendorf  8:6. Nach diesem schwer erkämpften Heimsieg gegen die starke Jänkendorfer Mannschaft machte das Stahl-Quartett einen Sprung auf den zweiten  Platz in der Tabelle.

In den beiden Doppelpartien (1:1) teilten sich beide Mannschaften erst einmal die Siege. Auch in der  ersten Einzelrunde konnten die heimischen Akteure noch keinen Vorsprung erzielen (3:3). In der zweiten Runde sollte dann aber doch die Vorentscheidung fallen. In der Partie der beiden Spitzenspieler ihrer Teams zwischen Rico Prothmann gegen Rainer Hoffmann sahen die Zuschauer einen tollen Kampf über fünf Sätze, den der Jänkendorfer mit 3:2 für sich entscheiden konnte.

Die drei weiteren Einzelspiele gewannen aber die Stahl-Akteure. Überraschend konnte sich auch der als „Ersatz“ spielende Louis Böse gegen Dietmar Kunzendorf einen 3:2-Erfolg sichern. Damit hatte sich das Stahl-Team vor der letzten Spielrunde mit 6:4 die Führung erkämpft. Die Jänkendorfer Mannschaft konnte diesen Rückstand auch in den letzten vier Partien nicht mehr aufholen. Für die zwei noch zum Sieg der Gastgeber fehlenden Einzelsiege sorgten Rico Prothmann gegen Marc Liebich (3:0) und Jan Zschiesche gegen Dietmar Kunzendorf (3:0).

Punkte für Krauschwitz: Rico Prothmann, Jan Zschiesche (je 2,5), Torsten Pötzsch (2), Louis Böse (1)

Punkte für Jänkendorf: Rainer Hoffmann (3), Alfred Seidel (1,5), Marc Liebich (1), Dietmar Kunzendorf (0,5)