| 15:03 Uhr

Fussball
Kantersieg zum Jahresausklang

Katrin Neumayer behauptet sich gegen die Abwehr der Gäste.
Katrin Neumayer behauptet sich gegen die Abwehr der Gäste. FOTO: Steffen Keller
Schleife. Schleifer Frauen landen in der Kreisliga einen 7:0-Erfolg gegen BW Obercunnersdorf.

Mit einem ungefährdeten 7:0 (3:0)-Heimsieg beendeten die Damen des SV Lok Schleife das Jahr 2017. Gegen den Tabellenletzten aus Obercunnnersdorf wurde es ein Spiel auf ein Tor.

Ehe jedoch der erste Treffer bejubelt werden konnte, dauerte es ganze 25 Minuten. In dieser Zeit wurden reihenweise Chancen herausgespielt, welche aber letztlich ungenutzt blieben. Obercunnersdorf zeigte sich in der 14. Minute ein einziges Mal in der ersten Halbzeit vor dem Schleifer Tor. Der Schuss wurde aber sicher von Silke Grimmer abgefangen.

In der 25. Minute spielten sich dann Isabell Gerken, Katrin Neumayer und Luisa  Lehnigk gekonnt mit Kurzpassspiel durch die eng stehende Abwehr der Gäste. Letztere vollendete flach und platziert zum Führungstor in das kurze Eck. Gleichfalls sehr sehenswert war dann auch das zweite Tor. Katrin Neumayer verlagerte mit einer weiten Flanke das Spiel von der linken auf die rechte Seite. Isabell Gerken nahm den Ball auf, ging noch an der Gegenspielerin vorbei und schloss den Spielzug scharf ins lange Eck zum 2:0 in der 36. Minute ab. Kurz vor dem Pausentee gelang dann noch das 3:0. Yvonne Junge setzte in der Mitte stehend Isabell Gerken auf rechts außen schön in Szene. Deren scharfe Eingabe landete punktgenau auf dem Kopf von Luisa Lehnigk, die den Ball einnickte.

In der 45. Minute folgte dann der nächste Treffer. Andrea Barthel spielte den Ball auf die links freistehende Katrin Neumayer. In ihre flache Eingabe lief Isabell Gerken schön ein und spitzelte mit der Fußspitze die Kugel zum 4:0 ins Netz. In der 52. Minute setzte sich Luisa Lehnigk auf rechts durch und spielte die in der Mitte stehende Katrin Neumayer an. Diese ließ den Ball jedoch zur besser postierten Yvonne Junge passieren, die den Ball mit links ins lange Eck zum 5:0 schob. Das kurioseste Tor des Tages folgte in der 73. Minute. Nachdem die Torfrau der Gäste eine Flanke von Beate Husgen abgefangen hatte, legte sie nach einigen Sekunden den Ball auf den Boden. Das Streitobjekt war damit frei. Ute Dominikowski erkannte den Fehler, lief langsam vor den Augen der verdutzt schauenden Torfrau zum Ball und beförderte diesen zum 6:0 in die Maschen. In der 80. Minute konnte die Schlussfrau der Gäste gerade noch einen Schuss von Beate Husgen abwehren. Der Ball flog in hohem Bogen direkt aus den Fuß von Luisa Lehnigk, die volley ihr drittes Tor erzielte und somit den 7:0-Endstand herstellte. Nach diesem Erfolg überwintert das Team von Torsten Nicko und Marcel Uhlig auf Tabellenplatz zwei der Kreisliga.

SV Lok Schleife: Silke Grimmer, Yvonne Junge, Andrea Barthel, Katrin Neumayer, Susan Kisza, Beate Husgen, Ute Dominikowski, Isabell Gerken, Luisa Lehnigk